13. Mai 2014

*Rezension* Und die Schuld trägt deinen Namen von Jörg Böhm



Burrweiler in der Pfalz: Emma Hansen ermittelt in einem seltsamen Todesfall. Alois Straubenhardt wird tot in seinem eigenen Weinberg aufgefunden. Doch er ist nicht einfach nur tot, er wurde von seinem eigenen Traktor überfahren. Zuerst tippen alle auf einen unglücklichen Unfall, doch dahinter verbirgt sich doch mehr als geahnt. Als dann auch noch weitere Tode diesem ersten folgen wittert Emma eine Sput und gerät unter Druck diesen Fall zu lösen bevor es noch weitere Opfer gibt. Emma dringt immer weiter ein in ein Geflecht aus alter Sünde, Liebe, Betrug und Verrat. Sie ahnt nocht nicht was sie alles auf sie zu kommt.





Schon das Cober hat mich überzeugt! Ich liebe es wenn es auf dem Cover etwas zum "anfasen" gibt und hier kann man das Blut richtig spüren, klasse!
Die ersten Seiten haben mich direkt in ihren Bann gezogen. Ich komme selbst vom Land und weiß deshalb um die Gepflogenheiten dort. Durch meine Herkunft war es leicht für mich in die Geschichte einzusteigen und der Autor hat es super geschafft das typische Landleben darzustellen. Hier weiß jeder alles von jedem, Geheimnisse gibt es selten und wenn es etwas zu verbergen gibt, dann kann auch schon mal die ganze Dorfgemeinschaft zusammen halten. Jedoch lassen die Bewohner trotzdem keine Lästerei aus, sonst wäre es auch nicht typisch Land :)
Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen und ich hatte von jedem ein klares Bild im Kopf, besonders Emma Hansen hat mir sehr gefallen. Ich denke sie hat für zukünftige Krimis noch einiges an Potenzial und ich hoffe wirklich in Zukunft noch mehr über sie erfahren zu dürfen. Auch wenn sie aus der Stadt kommt scheut sie sich nicht auch mal für ihre Arbeit die Schuhe leiden zu lassen und das gefällt mir richtig gut. Sie ist eben keine typische Tussi sondern eine Frau die weiß was sie will und auch genau weiß wie sie auf andere wirkt!
Die Story war überzeugend und hätte genau so auch wirklich passiert sein können. Es wurde mit jeder Seite spannender und ich bekam als Leser immer wieder neue Informationsbrocken mit denen ich nicht gerechnet hätte.
Ich will nicht zu viel verraten, aber gerade das Ende war für mich unerwartet und ich wäre da im Leben nicht selbst drauf gekommen und genau das macht einen Krimi für mich perfekt!  Ich liebe es überrascht zu werden und auch auf die falsche Fährte gelockt zu werden und das hat der Autor hier für mich perfekt gemeistert!
Alles in allem also ein Krimi der mich durch und durch überzeugen konnte und den ich gerne und guten Gewissens weiter empfehle!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen