22. September 2016

*Blogtour* Die Flammen der Zeit - Interview mit Meredith


Hallöchen ihr Lieben! 
Es ist soweit und ich darf euch heute hier zum 6. Tag der Tour rund um den dritten Band der Zeitlos-Trilogie von Sandra Regnier begrüßen! 
Es geht um "Die Flammen der Zeit" 
Ich liebe die Reihe und habe heute die Ehre euch ein Interview mit der Protagonistin präsentieren zu dürfen! 
Viel Spaß also mit Meredith!

https://www.carlsen.de/




Hallo Meredith, 

schön dich hier und heute begrüßen zu dürfen, ich bin gespannt auf deine Antworten und ich denke wir legen direkt los! 

1.Wie ist es so besondere Kräfte zu haben? Kommst du damit klar oder hat es dich total aus den Latschen gehauen?

Ich komme überhaupt nicht damit klar. Was Brandon nicht müde wird, mir vorzuhalten. Ich meine, Colin war doch immer derjenige, der seine besonderen Fähigkeiten kontrollieren musste und jetzt soll ich auf einmal auch welche besitzen und dann auch noch auf Anhieb beherrschen? Colin hat Jahre dafür gebraucht, um es hinzubekommen, mir bleiben nur ein paar Wochen. Brandon scharrt schon wieder ungeduldig. Ich soll weiterüben.

2. Wie würdest du deine Beziehung zu Colin beschreiben?

Er ist mein bester Freund. Der Bruder, den ich mir immer gewünscht habe. Ich kann alles mit ihm teilen. Ich würde alles für ihn tun – und er für mich. Ein bisschen wie ein Parabatai aus der Schattenjägerwelt– nur ohne diese Zeremonie. Es ist einfach so zwischen uns.
 

3. Gibt es etwas was du gerne können/beherrschen könntest, wenn du schon besondere Kräfte hast?

 Ich würde gern Theodor in den Hintern treten, ohne dass ich das Bein heben muss. Oder Elizabeth zurück in ihre Zeit schicken. Dummerweise gehört weder das eine noch das Andere zu meinen Kräften.

4. Beschreibe dich selbst in drei Worten.

Brillenträger, Freundin, Nerd nicht unbedingt in der Reihenfolge. (Freundin klingt vielleicht komisch, aber meine Freunde sind nun mal ein fester Bestandteil meines Lebens. Colin vorweg, aber auch Shakti, Rebecca und Chris.)

5. Was ist dir wichtiger, Liebe oder Freundschaft?

Gehört das nicht zusammen? Ich meine, ohne Freundschaft kann keine Liebe entstehen und Freundschaft ohne Liebe ist eher ein Ausnutzen. Ich habe meine Freunde sehr gern und würde (fast) alles für sie tun. Genauso wie für meine Mum (für Dad im Moment eher nicht. Ich bin noch immer sauer).
Ist das im Grunde nicht Liebe, was unsere Freundschaften, also echte Freundschaften verbindet? Andererseits, wenn ich jemanden liebe möchte ich ihn zu meinen Freunden zählen. Ich möchte ja gerne Zeit mit ihm verbringen und dass meine Freunde ihn ebenfalls mögen.
Puh, ganz schön philosophisch das Ganze ... Im Grunde und um den Kern deiner Frage zu beantworten: Beides ist gleich wichtig für mich.


6. Welche Dinge magst du gar nicht und was magst du besonders gerne?

Da kommt wirklich der Nerd in mir zum Vorschein: Ich mag Mathe und Physik. Das ist alles so logisch, klar strukturiert, es gibt keine Abweichungen, es gibt ein klares Ergebnis. Ich mag auch gerne Gassi-Gehen mit Wall-E, Colins Hund - natürlich wenn Colin dabei ist.
Ich mag Theodor nicht. Der ist einfach doof und hält sich für ein Geschenk an die Menschheit und besser als Colin.


7. Was würdest du machen wenn du in der Zeit zurück reisen könntest?

Ich glaube, ich würde gern Albert Einstein treffen. Oder Isaac Newton. Oder Brandon besuchen! Ja, das wäre echt cool. Brandon in seinem „natürlichen“ Umfeld erleben.

8. Liest du gerne? Wenn ja was?

Gerade lese ich von Stephen Hawking „Eine kurze Geschichte der Zeit“. Dan Browns Illuminati fand ich auch klasse.

9. Eine Sache auf die du niemals verzichten kannst?

Colin. 


10. Die letzte Frage: Wie würdest du dein Leben in Lansbury beschreiben und gefällt es dir dort?

Es ist ... beschaulich. Ich mag es. Sehr sogar. Meine Freunde sind alle hier, wenn wir wollen, können wir die paar Minuten nach Swindon fahren, wo es ein ausgiebigeres Nachtleben gibt, aber meistens sind wir doch im Circlin’ Stone. Ich mag auch unsere kleinen Aktivitäten wie zum Beispiel das Musizieren mit unserer Blaskapelle. Ich spiele gerne Flügelhorn und Colin ist ja mit der Posaune dabei. Die Stimmung auf den Reitturnieren von Rebecca ist immer toll und auch bei den Fußballspielen von Chris. Bei Shaktis exotischen Tanzkursen können wir oft mitmachen, was lustig ist. Ich hab hier alles, was ich brauche, würde ich sagen. Mal sehen, was kommt, wenn wir das College beendet haben. Hoffentlich bleiben wir zusammen.


Das wars also von unserer lieben Mere, ich hoffe ihr hattet genau so viel Spaß wie ich dabei und konnte sie so ein bisschen näher kennen lernen. Vielleicht habt ihr jetzt Lust sie in den Büchern noch besser kennenzulernen! 
Denn natürlich: Keine Tour ohne Gewinne :) 


Hier seht ihr nur einen der tollen Gewinne, die ihr ergattern könnt :)

Um in den Lostopf zu gelangen müsst ihr nur folgende Frage beantworten: 
Seit ihr so ähnlich wie Mere oder doch ganz anders? Was zeichnet euch besonders aus?

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. 
Die Gewinner werden am Ende der Tour aus den Kommentaren unter den Beiträgen ermittelt. 
Hier noch mal der Fahrplan, damit euch auch nichts entgeht :) 
17.9. Was bisher geschah
18.9. Die Flammen der Zeit
19.9. Was ist ein Elementträger?
20.9. Interview mit Sandra Regnier
21.9. Rituale
22.9. Meredith ausgefragt
hier bei uns :)
23.9. Die Welt der Zeitlos-Trilogie

Bewerbung bis einschließlich 24.9.2016 möglich
25.9. Gewinnerbekanntgabe

Kommentare:

  1. Ahoy Nadja,

    ich ähnele Meredith insofern, dass ich Dinge auch gerne strukturiert, ordentlich, logisch und rational mag. Ansonsten sind wir ganz verschieden - ich brauche Action und Großstadt, interessiere mich eher für undundund...


    LG, Mary <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    Ich bin Mere erstaunlich ähnlich :D
    ich mag Mathe und Physik auch - die ganze Klarheit und das es nur ein einziges richtige Ergebnis gibt. Auch die Sache mit der Freundschaft und der Liebe sehe ich ähnlich. Ich liebe meine Freunde und wenn ich irgendwann jemanden lieben sollte, möchte ich, dass dieser jemand auch mein Freund ist, denn meine Freunde auch mögen.
    Ansonsten mag ich auch das beschauliche Leben :D
    Mehr Gemeinsamkeiten, als man denke :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  3. Ähm nein. Ich ähnele Mere nicht wirklich. Ich hab das totale Chaos ubd fühle mich in diesem auch Pudel wohl ^^

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    na ja Mathe ist jetzt nicht soo mein Ding. Aber man braucht es zum Leben, also nehme ich es hin. Alles hat seine Vor-und Nachteile.

    Gerne teile ich aber Meres Ansichten für Liebe und Freundschaft und so gibt es da zumindest schon mal eine Gemeinsamkeit...und klar bei Dan Brown....wie konnte ich das vergessen...ich liebe ihn bzw. seine Romane..hihi

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo! :)

    Danke für das Interview mit Meredith! Ich kann ihre Vorliebe für die Mathematik verstehen. Ich liebe es, wenn ich eine Matheaufgabe gelöst bekomme und sie dann richtig ist. So ein Erfolgserlebnis! Hach (wenn ich die aufgaben nicht hinbekomme, dann sind Mathe und ich aber Todfeinde :D). Mich macht wohl auch meine Kreativität aus und dass ich mir gerne neue Aktionen etc. ausdenke. Ich bin auch ein sehr treuer Mensch :) Nur im Lesegeschmack unterscheiden Meredith und ich uns sehr :D

    Liebe Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!
    Ich bin Mere eher unähnlich. Treu bin ich aber wie sie.
    Lg
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Hey, danke für den tollen Beitrag ^^
    Ich bin Mere auch in manchen Sachen ähnlich :) Ich mag Mathe auch sehr gerne. Es ist so wunderbar logisch und fordert das Denkvermögen anstatt die Kreativität und das kann auch mal ganz schön sein :)
    Auch in den Angelegenheiten Liebe und Freundschaft stimme ich mit ihr überein, aber ich denke, das tun die meisten :)

    LG Ann-Sophie Schnitzler

    AntwortenLöschen
  8. Hii :) NAch dem Interview würde ich schon sagen das wir uns ähneln.. Mathe und Physik waren mir auch immer am liebsten von allen Fächern. das ging sogar soweit das ich mehreren von meinen Klassenkameraden Nachhilfe gegeben habe und vorallen vor den Prüfungen war ich auf einmal sehr beliebt ´:)
    Ansonste passt auch ihr Einstellung zu Liebe und Freundschaft zu meiner Denkweise.. das eine kann einfach nicht ohne das andere sein.. wenn keine Liebe da ist ist eine Freundschaft für mich nur oberflächlig und eigentlich auch nichts wert..
    LG
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Was ihre Liebe zur Logik angeht bin ich ganz wie Mere. Ich hatte sogar Physik als LK an der Schule. ;)
    Meine Familie und Freunde sind mir auch sehr wichtig, und einen Hund zum spazieren gehen habe ich auch. Sogar meinen eigenen.
    Aber als Nerd würde ich mich nicht bezeichnen und ganz so tollpatschig wie sie bin ich wohl auch nicht. :P

    Danke für das aufschlussreiche Interview!
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen :-)

    Also ich bin auch eine Brillenträgerin und das ist vielleicht auch das einzige was mit Mere gleich ist bei uns beiden ;-)
    Freunde habe ich schon lange keine mehr da ich da einfach zu tief verletzt wurde und ich mir einfach mein leben nur mit meiner Familie an meiner seite und besonders eben mit meiner Tochter weiter lebe und mich durch kämpfe!
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    in einigen Dingen ähnel ich ihr schon, aber ich bin wohl etwas chaotischer als sie :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  12. Huhu liebe Nadja,

    danke für das schöne und sympathische Interview! :)

    Mmh, also ich persönlich kann Mathe und Physik gar nicht leiden.. da unterscheiden sich Mere und ich ziemlich. :D
    Andererseits mag ich ihre Einstellung zu Liebe und Freundschaft sehr gerne - für mich ist beides auch gleich wichtig!

    Da hüpfe ich doch heute auch gerne wieder in den Lostopf, ich würde mich so über den 3. Band freuen und der Armreif ist einfach wunderwunderschön! *-*

    Ganz liebe Grüße und Dir noch einen schönen Freitag,
    Hannah
    <3

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    ich glaube schon, dass ich ihr ähnlich bin, schon alleine wegen der Brille... ich finde sie auch sehr sympathisch und kann mich etwas in der Aussage, dass sie ein Nerd sei, wiederfinden :D

    LG

    AntwortenLöschen
  14. huhu

    also so hochbegabt wie mere bin ich nicht :D aber theo würde ich auch die meinung geigen und wäre eher drauf gekommen das colin mere liebt hihi ich lese viel

    AntwortenLöschen
  15. Huhu,

    ich hab irgendwie so gar keine Ähnlichkeit mit Mere. Wobei ich natürlich Theo auch mal gern die Meinung geigen würde ;) Aber das ist auch schon das einzige.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Hallöchen!!! :D

    Erstmal ein sehr gelungener Beitrag und ich finde Mere absolut lieb und mit der Liebe und mit der Freundschaft hat sie recht und zwar absolut da es Hand in Hand geht.
    Nun ich würde sagen bis auf ein paar parallellen ist es bei mir so das ich absolut kein Händchen für Musizieren habe, aber fürs malen.

    Ich lasse ganz liebe Wochendend Grüßle da.

    Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,
    nein, ich unterscheide mich sehr von ihr; Naturwissenschaften und Mathe waren nie was für dich. Ich interessiere mich mehr für Sprachen und Geschichte. Aber in einem ähneln wir uns doch: ich mag feste Strukturen.

    lg, Jutta

    AntwortenLöschen
  18. Hallöchen. :)
    Erstmal danke für den schönen Beitrag.
    Ich bin auch anders wie Mere, ich konnte weder Mathe noch Chemie oder Physik etwas abgewinnen, bei Biologie ging es noch etwa so. Also ich bin aber auf für feste Absprachen, da sind wir uns wieder ähnlich.
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  19. Huhu,
    Ich ähnle Mere eher weniger. Doch das Fabel für naturwissenschaftliche Sachen haben wir eindeutig beide ;)
    Ganz liebe Grüße
    Meli

    AntwortenLöschen