Direkt zum Hauptbereich

*Blogtour* Manipuliert von Teri Terry

Hallöchen ihr Lieben! 


Ich freue mich total, dass ich auch dieses Mal wieder bei der Tour zu Teri Terrys neuestem Werk dabei sein darf! Dieses mal geht es um "Manipuliert" den zweiten Teil der Dark-Matters Reihe! 
Es gab diese Woche ja schon einige tolle Beiträge von meinen Blogger Kollegen und ich habe die Ehre euch heute ein wenig über das Thema Epidemie zu berichten. 

Epi·de·mi̱e̱
Substantiv [die]
MEDIZIN
  1. ansteckende Massenerkrankung.

Um solch eine Massenerkrankung geht es in der Reihe und ich möchte euch heute anhand des Spieles Palgue Inc. zeigen, wie schnell sich so eine Krankheit verbreiten kann, wenn sie erst einmal die ersten Menschen infiziert hat und sich selbst weiter entwickelt. Solch eine Epidemie ist nur schwer zu stoppen! In der heutigen Zeit, mit der momentanen medizinischen Versorgung ist eine Epidemie, die die gesamte Menschheit auszulöschen scheint, wie die im Buch beschriebene Aberdeen Grippe eher undenkbar. Trotzdem haben wir schon Epidemien hinter uns, die uns ganz schön geschwächt haben. Zum Beispiel die Pest. 


Auch wenn es sich hierbei natürlich nur um ein Spiel handelt, finde ich es erschreckend, wie schnell hier die ganze Welt befallen ist von meiner Aberdeen Grippe und das diese dann am Ende soweit entwickelt ist, dass die in jedem Fall tödlich ist. Nicht immer bedeutet eine Epidemie gleichzeitig den Tod sondern grundsätzlich zählen Krankheiten, die sich schnell in einem gewissen Gebiet ausbreiten schon als Epidemie. Ist also ein Gebiet wietläufig mit Grippe befallen, nennt man dies schon eine Epidemie. Für die meisten von uns ist dieses Wort allerdings wohl eher noch negativer behaftet. Ich zumindet bringe eine Epidemie sofort mir den Wörten Tod und unheilbar in Verbindung.  In "Infiziert" und "Manipuliert" ist die Aberdeen Gippe auch eine harte Form der Epidemie und sorgt für viele tote. Es scheint, als könne niemand die Verbreitung aufhalten und keiner findet ein Gegenmittel...Ob die Menschheit diese Grippe am Ende überleben wird?

Gewinnspiel: 

Wir haben die großartgie Möglichkeit euch dank dem Coppenrath Verlag 8! Eemplare von "Manipuliert" verlosen zu können! Ihr habt also jeden Tag bei jedem die Chance auf ein Exemplar! Dazu müsst ihr immer nur die jeweilige Frage auf dem Blog beantworten. 
Hier kommt meine Frage: 

Glaubt ihr daran, dass uns irgendwann einmal eine tödliche Epidemie heimsuchen könnte? Oder seht ihr das eher entspannt? Wie ist eure Meinung zum Thema Epidemie? 

Tourplan: 

Tag 01 – 09.02. Was bisher geschah- Rückblick auf Band 1 bei Janine
Tag 02 – 10.02. Bericht über Massenhysterie bei Sophia
Tag 03 – 11.02. Militärbericht zur aktuellen Lage bei Cornelia
Tag 04 – 12.02. Wissenschaftlicher Bericht über Antimaterie bei Nicole
Tag 05 – 13.02. Geheime Akte bei Sarah
Tag 06 – 14.02. Menschenversuche bei Kathleen
Tag 07 – 15.02. Manipulation bei Nicole
Tag 08 – 16.02. Epidemie hier bei mir!

Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme ist ab 18 Jahren mit gültigem Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz möglich, bei jüngeren Teilnehmern ist die Einverständniserklärung der Eltern vorausgesetzt.Das Gewinnspiel geht bis einschließlich zum 18. Februar 2018. Der Gewinner wird am darauf folgenden Tag hier im Beitrag ergänzt. 
Für Verlust auf dem Postweg kann leider kein Ersatz gestellt werden.


Kommentare

  1. Guten Morgen,

    das uns irgendwann etwas heimsuchen wird, daran glaube ich aber ob es eine Epidemie sein wird kann ich nicht sagen. Da wir unseren Planeten, die schöne Erde, so zerstören, glaube ich eher an einen Virus oder an eine sehr starke Naturkatastrophe und weniger an eine Epidemie.

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    nun das Risiko besteht seit der Entdeckung unserer Erde und seiner Erdteile.....durch das Entdeckertum und die damit verbundene Reisefreudigkeit.

    Siehe die Eroberer/Entdecker, die mit bestimmten Krankheiten ganze Volksstämme, dem Untergang geweiht haben.

    In der heutigen Zeit reisen, die Menschen auch viel und gerne ..wegen der Arbeit/ zum Vergnügen und dadurch denke ich mir..hat es eine Krankheit/Epidemie doch leicht Erdteile zu überwinden und sich flächendeckend auszubreiten...

    Ist zumindest meine Meinung...LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    Danke für den Beitrag, die Menschheit wird sich selbst auslöschen, ob das nun eine Epidemie sein wird weiß ich nicht. Aber so wie wir mit unserem Planeten umgehen, wir kippen Müll ins Meer und müssen nun den verseuchten Fisch essen, wir sprühen Dünger auf Felder und essen die Chemie mit.
    Lebensmittel die einfach die Natur her gibt nehmen wir kaum mehr zu uns.
    Wir machen uns und unsere Umwelt kaputt und müssen das auch selbst ausbaden.

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    Danke für diesen tollen Beitrag ❤
    Hmm nun DSS ist schwer zu beantworten trotzdem stell ich mir diese Frage sehr oft vor...gibt es noch tödliche Epidemien?
    Aber diese Frage bringt auch andere fragen bei sich wie zb wo gibt es sie?
    Oder ob die Wissenschaftler mit ihren tollen Experimenten nicht eine neue Epidemie herausbringen .
    Aber ich hoffe mal dass es nie wieder so einen Virus geben wird.

    Liebe Grüße
    Irini

    Irinaki26062012@gmail.com

    AntwortenLöschen
  5. Hi
    ich denke solche Epedemien hatten wir sogar schon. Siehe die Pest, oder jetzt die Schweinegrippe und Vogelgrippe. Angst hab ich nicht wirklich davor, denn wir sind nun einmal endlich.
    Liebe Grüße an euch
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :)

    Epidemien sind ein spannendes Thema! Oft kommen in Büchern ja auch menschgemachte Krankheiten vor, wo die Menschen Krankheiten erschaffen und diese dann außer Kontrolle geraten. Ich finde nicht, dass es weit hergeholt ist, wenn man bedenkt, wie viel Geld die Pharmakonzerne mit dem Verkauf von Medikamenten machen. Da ist Gewinn alles, würde mich nicht wundern, wenn jemand zu weit geht, um Gewinn zu machen.
    Deshalb würde es mich nicht wundern, wenn uns mal eine tödliche, vielleicht außer Kontrolle geratene Epidemie heimsuchen würde.

    Liebe Grüße
    Chianti
    golden-letters[@]web.de

    AntwortenLöschen
  7. Guten Abend, also daran würde ich jetzt nicht glauben. Das ist eher in Fantasy Filmen möglich, aber so ist mir das zu weit weg
    Monika Dalmatiner Prinz
    Dalmatiner@gmx.at

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    eine gute Frage... Also ich habe schon einige Bücher gelesen, die in die Richtung der tödlichen Epidemien gingen und ich fand keine völlig abwegig. Aber ob es Epidemien oder der rote Knopf sein wird, ich befürchte, die Menschheit wird es schaffen, sich selbst zu vernichten.

    Liebe Grüße

    Silke

    Silketellers2207@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ich denke schon. Es wird heutzutage viel geforscht, neue Krankheiten werden entdeckt oder auch selbst zusammengemischt zu Forschungszwecken. Und Menschen machen Fehler, da wäre es nicht überraschend, wenn eine Epidemie eines Tages ausbricht. Außerdem sind wir mittlerweile viel zu sehr auf Hygiene bedacht, uNiere Körper sind nachweislich nicht mehr so abgehärtet wie früher und verlassen sich zu sehr auf Medikamente, das kann irgendwann auch mal nach hinten losgehen.

    Liebe Grüße

    Natascha
    natascha.suennen@web.de

    AntwortenLöschen
  10. In Deutschland eher nicht, in anderen Ländern könnte ich mir das gut vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen,
    also, ich denke schon, dass es irgendwann mal einen Knall geben könnte, sei es in Form einer Epidemie oder etwas anderem.
    Wir versuchen alles zu verbessern und Neuerungen vorzunehmen durch chemische Prozesse, aber das alles kann nicht gesund sein.
    Es wird nicht in naher Zukunft sein, aber irgendwann rottet sich die Menschheit selbst aus.

    Viele liebe Grüße,
    Apathy

    apathy@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    ich bin da hin- und hergerissen, aber Epidemien gibt es ja leider immer noch und immer mal wieder, wenn auch zum Glück meist lokal begrenzt und eher nicht in Europa. Ich hoffe einfach, dass es keine schlimme Epidemie geben wird und dass die Menschheit zur Vernunft kommen wird und besser mit den Ressourcen der Erde umgehen wird und respektvoller. Klar ist das keine Garantie, dass es keine Epidemie geben wird, aber wenigstens sollten wir es versuchen. Denn ehrlich gesagt ist es eine furchtbare Vorstellung, auf die ich sehr gerne verzichten kann und möchte.

    Liebe Grüße, Jutta (jutta.liest-ät-gmail.com)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    ich könnte mir schon sowas in der Art vorstellen und wir haben schließlich immer wieder mal Krisen. Angst habe ich irgendwo schon davor, aber ich lasse es nicht so sehr an mich heran. Was bringt mir das, wenn ich mir jetzt den Kopf zerbreche? Wenn es passiert, dann kann ich es auch nicht ändern und muss dann nach Lösungen schauen.
    Lieben Dank für deinen Beitrag. Die Tour ist wirklich interessant.

    Lg Kati

    katis-buecherwelt(at)outlook.de

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendwo eine tödliche Epidemie ausbricht... wenn mal Frieden auf der Welt herrschen sollte muss ja irgendwo der Ausgleich herkommen, die natürliche Reduktion der Weltbevölkerung, zumindest teilweise... vllt wenn wir irgendwann so viele Menschen auf der Erde haben, dass selbst in Deutschland der Hygienestandard sinkt... dann wird es sogar Zeit für eine Epidemie!
    Etwas makabere Sichtweise, sorry... aber ich denke so wird es sein :D Bzw wenn irgendwo eine Epidemie ausbricht dann wahrscheinlich nicht zuerst bei uns, sondern in den wesentlich mehr Bevölkerten Ländern unserer Erde.

    Liebe Grüße,
    funne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen