12. September 2017

*Rezension* Klimper klein, babyleicht und kinderleicht von klimperklein

Hallo ihr Lieben, 

die letzten Wochen nach dem Urlaub hab ich mich wieder etwas mehr dem Nähen als dem Lesen verschrieben. Doch das lässt sich ganz prima kombinieren, denn auch fürs Nähen gibts wahnsinnig gute Bücher, die die Kreativität aufleben lassen und völlig neue Anreize geben und Ideen wach rufen. 

So bin ich schon sehr lange Fan von "Klimperklein". 
Pauline Dohmen hat selbst als Bloggerin angefangen, ihr findet ihren Blog unter punktiert.blogspot.de
Weiter gings bei ihr dann mit Schnittmustern unter ihrem Label klimperklein, sowie der dazugehörigen Seite www.klimperklein.com
Und dann veröffentlichte sie ihr erstes Buch "Kinderleicht" beim grandiosen Frechverlag und dessen Label "TOPP".
Es folgten "Babyleicht" und jetzt kürzlich das Buch "Klimper Klein" von Pauline, ebenfalls im Frechverlag. 

Da der Frechverlag, Klimperklein, Pauline und das Nähen am Herzen liegen hab ich das Gesamtpaket gebucht, was konkret bedeutet dass ich die drei Bücher "kinderleicht", "babyleicht" und "klimper klein" mal etwas genauer für euch unter die Lupe genommen habe :) 

Ich gebe zu, dass ich aus dem Buch "Kinderleicht" bisher die wenigsten Sachen genäht habe. Ich weiß aber ehrlich gesagt gar nicht so genau warum. Man merkt in diesem Buch noch sehr deutlich dass es ein Anfang ist. Hier wird noch sehr sehr viel Grundlagenwissen erklärt und es enthält einige einfache Projekte, denen ich und meine Kinder mittlerweile einfach vielleicht auch schon entwachsen sind. Dennoch ist es ein tolles Buch, besonders für Anfänger. Die Schnittmuster sind auf zwei großen Bögen, sehr gut farblich zu erkennen, auch die Größen sind sehr gut zu differenzieren, was das abpausen ganz einfach macht. Die Schnitte sind recht einfach gehalten, machen mit der richtigen Stoffwahl aber unter Umständen auch so richtig was her. Die Anleitungen sind sehr detailliert und anfängerfreundlich.

Da ich aus diesem Buch wie gesagt noch gar nicht so viel genäht habe, kann ich euch leider erstmal nur ein Teil zeigen - aber das hat es meiner Meinung nach so richtig in sich :) 
Eine Freundin erwartete Nachwuchs und hat mich gebeten ihr ein Heimgeh-Outfit zu nähen, und dieses widerrum ist komplett nach klimperklein entstanden. Die Wendejacke und die Mütze sind aus dem Buch "Babyleicht". Die Hose ist die "Checkerhose", die es bisher leider in keins der Bücher geschafft hat, die gibts nämlich als ebook-Schnitt über Klimperklein direkt zu kaufen :)

Das Wickelshirt ist aus dem Buch "Kinderleicht" - allerdings ist das eigentlich ein Wickelbody und von mir auf Shirtlänge gekürzt worden. Aber besonders das zeigt wohl auf, wie vielfäligt und wandelbar die Schnitte von Klimperklein sind. Ich kenne Näherinnen, die haben Outdooranzüge zu Bademänteln umgewandelt, Shirts zu Kleidern, Bodys zu Shirts, Hosen zu Röcken, Fleecejacken zu Softshelljacken, und und und. Hier sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt, wenn man experimentieren möchte. Aber wie schon gesagt, auch um bei den original Schnitten zu bleiben ist es einfach perfekt, denn die sind wahnsinnig gut erklärt und perfekt gradiert.Auch die Passform ist ja immer ganz wichtig, und hier kann ich sagen dass man einfach merkt, dass dies kein 0815 Schnittmuster ist, sondern das ganze einfach Hand und Fuß hat und auf Herz und Nieren getestet wurde, bis es wirklich optimal sitzt. Es gibt nämlich nichts schlimmeres, als wenn man als Anfänger viel viel Mühe, Kosten und Zeit in ein Projekt gesteckt hat - und es dann hinten und vorne nicht passt. 


Einer meiner liebsten Schnitte aus "Babyleicht" ist der sogenannte Wickelanzug. Da mein Sohn immer gaz schnell friert, sich nachts aber herumwälzt, haben wir am liebsten Einteiler Schlafanzüge - mit Fuß. Auch wenn er mit seinen 4,5 Jahren ja schon kein Baby mehr ist, so sind die einfach trotzdem noch irre praktisch - und er liebt sie. Für diesen Anzug braucht man zwar ein bißchen Geduld, und es ist auch wirklich nicht "mal eben schnell" erledigt, aber es lohnt sich absolut. Mittlerweile hab ich für Freunde, Familie, Bekannte und uns selbst schon so viele Wickelanzüge genäht, dass ich sie an zwei Händen schon nicht mehr zählen kann. Besonders liebe ich hier die breite Vorderseite, die man einfach so wundervoll individuell gestalten kann - so dass jedes Teil wirklich alles andere als gewöhnlich und langweilig ist. Hier sind mal meine 5 Lieblingsstücke, die ich für meinen Sohn genäht habe. Allerdings sind die schon aus dem letzten Winter, so dass ich bald mit der Produktion für kommenden Winter nachlegen kann :) 

Dieses Teil ist mal wieder eine Kombination aus beiden Büchern. Wir brauchten dringend eine Matsch-Kombi für die Kita, und da ich klassische Matschhosen total verabscheue, dachte ich mir - probiere ich es doch mal mit selbst nähen :) Und meiner Meinung nach ist das absolut gelungen - zumindest entspricht es absolut meinen Anforderungen. Die Jacke ist eigentlich ein Schnitt für eine Fleece Jacke, die aber mit entsprechender Erklärung im Buch auch für Softshell geeignet. Der Schnitt ist übrigens etwas besonderes, eine Art Klassiker, denn den gibt es sowohl in "Kinderleicht" (bis Größe 98) und dann nochmal in "Klimper klein" für die größeren Größen ab 104.
Die Hose ist aus "Babyleicht". Sie ist eigentlich für Jeans oder Cord oder was auch immer man nehmen möchte - aber sie geht ebenfalls auch super aus Softshell zu nähen. Die Verlängerungen oben sind Marke Eigenbau, die gehören nicht grundlegend dazu :) 



Ein weiteres Werk aus "klimper klein" ist meine Kombi aus dem Hoodie mit Wickelkapuze aus Sweatstoff und der Treggings aus Jeans-Jersey. Dies bedarf gar keiner weiteren großen Worte - das ist wohl selbsterklärend. und ich sage nur eins.... ICH LIEBE ES.


Noch ein letztes Teil zum Abschluss, dann habt ihr die Bilderflut überlebt :) Aber hey, wer von uns guckt nicht gerne Bilder an, daher behaupte ich jetzt mal dass es soooooooooo schlimm eigentlich gar nicht ist, oder? 

Der Sohn meiner Freundin ist dieses Jahr zur Schule gegangen, und da wollte ich ihm eine kleine Freude machen und habe einfach ein tolles Basic-Shirt aus "Klimper klein" genäht. Das Panel von mamasliebchen bot sich hier einfach an, und dazu gabs noch den "Schulkind 2017" Plott. 



So, soviel erstmal Bildtechnisch von mir zu den drei Büchern. Ich bin von allen dreien restlos begeistert. Die einzelnen Schnitte sind wirklich absolut prfekt, die Bücher steigern sich mit jedem Buch an Vielfalt und die Individualität kommt ja ohnehin nicht zu kurz beim Selbstnähen. 

Ich kann alle drei Bücher nur restlos empfehlen und jedem Nähanfänger (aber auch Fortgeschrittenen die auf der Suche nach einer geballten Ladung Schnitte sind) absolut ans Herz legen. 

Übrigens erscheint im Oktober das neue Buch "Klimper groß", in dem es dann auch erstmalig klimperklein Schnitte für Erwachsene geben wird. 

Ich bin schon super gespannt - und ich hoffe ihr auch :)

Wer übrigens noch weitere Impressionen zu meinen einzelnen Näh-Projekten haben möchte, sollte uns mal auf unserer kreativen Facebookseite Beutel-Imperium besuchen. Dort findet ihr auch zu den einzelnen hier gezeigten Projekten noch ausführlichere Artikel bzgl. Stoffen, Ideen, Hintergrundgeschichten und natürlich noch viele viele mehr Fotos, von Flat Lays bis Tragebilder ist meistens alles dabei. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen