8. November 2016

*Rezension* das Juwel - von Amy Ewing




Titel:           das Juwel - die weiße Rose (Band 2)

Autor:         Amy Ewing
                   aus dem Amerikanischen von Andrea Fischer

Verlag:       Fischer FJB

Seiten:       400

Bewertung:  5 Schmetterlinge


Violet ist auf der Flucht. Nachdem die Herzogin vom See sie mit Ash, dem angestellten Gefährten des Hauses, ertappt hat, bleibt Violet keine Wahl, als aus dem Palast zu fliehen oder dem sicheren Tod ins Auge zu sehen. Zusammen mit Ash und ihrer besten Freundin Raven rennt Violet aus ihrem unerträglichen Dasein als Surrogat der Herzogin davon. Doch das Juwel zu verlassen ist alles andere als einfach. Auf ihrem Weg durch die Kreise der Einzigen Stadt verfolgen die Regimenter des Adels sie auf Schritt und Tritt. Die drei Geflohenen schaffen es nur äußerst knapp, sich in die sichere Umgebung eines geheimnisvollen Hauses in der Farm zu retten. Hier befindet sich das Herz der Rebellion gegen den Adel. Zusammen mit einer neuen Verbündeten entdeckt Violet, dass ihre Gabe sehr viel mächtiger ist, als sie sich vorstellen konnte. Aber ist Violet stark genug, sich gegen das Juwel zu erheben?




Violet ist dem Juwel entkommen und befindet sich jetzt auf der Flucht. Natürlich nicht alleine, aber dennoch oft auf sich selbst gestellt. Dies wird besonders im zweiten Teil der Geschichte deutlich, als sie sich an ihrem vorläufigen Bestimmungsort einfindet und das lernt, was sie selbst nie zu glauben gedacht hatte. Man erzählt ihr dass alles was sie bisher dachte zu wissen und zu können völlig falsch ist und erschüttert ihre Welt in den Grundzügen dessen was sie gelehrt bekam.

Mit einer Flucht aus dem bekannten - wenn auch verhassten - Umfeld muss man erst mal klar kommen. Wem kann man noch trauen und wird man das ganze überhaupt überleben? Was birgt das Morgen - und wird es überhaupt ein Morgen geben? Wer ist Freund, und wer ist Feind? 
Amy Ewing hat mit der Protagonistin Violet eine wahnsinnig starke Persönlichkeit geschaffen, von der wir uns alle eine Scheibe abschneiden können. Sie ist nicht nur liebevoll und wortgewandt sondern auch stark und kämpferisch. 

Oft passieren in solchen Geschichten Dinge, bei denen man die Augen rollt und sich denkt "oh man wie unrealistisch". Selbstverständlich ist es logisch dass in solchen Geschichten der Plot rein fiktiv ist, aber dennoch freue ich mich immer wenn ich mich in die Geschichte reinversetzen kann und es in diesem moment einfach WIRKLICH realistisch erscheint. Dies ist der Autorin hier gelungen. Die Story wirkt nicht aufgesetzt, die Handlungen geschehen zufällig und es steckt eine Menge Spannung hinter den Zeilen. 

Im ersten Band war mir der Einstieg noch etwas langweilig, im zweiten Band hingegen bin ich schon von der ersten Seite an sofort drin gewesen. 

Selten war ein zweiter Band so handlungsstark wie dieser hier. 

Es gibt ein paar neue Personen die auch relativ elementar für die Story sind. Diese passen sich hervorragend in das Bild ein und unterstützen die Handlung mit ihrem Dasein. Sie behindern nicht und überfordern den Leser nicht sondern sorgen für ein nötiges Maß an Spannung und Steigerung. 

Besonders gut gefallen hat mir die Tatsache dass das Genre, bzw. der Hintergrund der ganzen Handlung in diesem zweiten Band nochmal geändert wurde. Der erste Band war für mich klassisch Jugendbuch wie wir es schon kannten, doch im zweiten Band spielt noch viel Magie, Fantasy und Übernatürliches mit rein - was ich nach Band 1 niemals so erwartet hatte. 

Die Autorin hat hier also noch einiges für uns Leser bereitgehalten und es geschafft mich total zu verzaubern und richtig mitzureißen. 

Stilistisch ist sie sich treu geblieben. Erzählperspektiven, Wortwahl und gut gezeichnete Handlungsorte sind in Band 2 ebenso vorhanden wie in Band 1. Ebenfalls der in Band 1 schon vorhandene Cliffhanger sorgt auch in Band 2 wieder für eine Extraportion Adrenalin und das nicht-wahrhaben-wollen des Endes. 

Über dieses Buch gibt es nichts negatives zu berichten - hier war einfach alles stimmig, von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin wahnsinnig gespannt auf den dritten Teil, denn wer eine derartige Steilvorlage in Band 2 liefert, der muss für Band 3 nochmal ein richtiges Feuerwerk geplant haben. 

Diese Reihe ist eine der besten die ich in den letzten Jahren gelesen habe!!!!!

5 von 5 möglichen Schmetterlingen und eine ganz klare Kaufempfehlung!!!! Wer "das Juwel" nicht kennt, sollte dies SCHLEUNIGST ändern!


1 Kommentar:

  1. Hört sich spannend an. Ich habe es im Regal stehen, aber irgendwie noch nicht gelesen.

    AntwortenLöschen