5. September 2013

*Rezension* Eden und Orion - Lichtjahre zu dir

Eden und Orion, oder Eden und Eden oder Eden und Ryan oder Eden und Connor oder Connor und Ryan oder Connor und Orion, oder Conner und EDEN oder oder oder. 
3 Hauptpersonen, Eden - ein süßes kleines Mädchen, Orion alias Ryan, ein schöner Sunnyboy aus ferner Zukunft, Connor - ein Weltveränderer und gleichzeitig ein "bester Freund". 
2 Planeten. Die Erde wie wir sie kennen im hier und jetzt, die Erde in ferner Zukunft - ganz anders als wir sie kennen. Und Eden. Ein fremder Planet, entdeckt durch einen blöden Zufall. Segen oder Untergang? 

Das Buch bedient sich einer sehr lockeren Schreibweise, was aber auch okay ist, da das Buch ja ab 11 Jahren ist. 
Die Protagonisten sind alle gut beschrieben und liebenswert. 
Ich hab mich in der Geschichte sofort wohl gefühlt und habe bis zum Ende auch ein Stück weit mitgefiebert, was wohl passieren wird und wie es weiter geht. 





Lange Zeit war ich mir nicht sicher, ob ich das Buch gut finde oder nicht, denn es bleiben einige Fragen unbeantwortet und auf 260 Seiten sind leider auch nicht viele Hintergrundinformationen beschrieben, was dazu führt dass man schnell den Eindruck hat, die Autorin sei durch die Geschichte gehetzt und habe irgendwo immer mal wieder etwas vergessen. 

Allerdings hat das Ende für mich alles gut gemacht, einige der offenen Fragen beantwortet - wenn auch nicht alle. Trotzdem bin ich mit einem runden und guten Gefühl aus dem Buch gegangen und freue mich auf einen hoffentlich baldigen zweiten Teil. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen