15. Januar 2015

neue Kategorie: **gelesen**


Da sich in der zweiten Hälfte des letzten Jahres rausgestellt hat, dass es manchmal einfach einfacher ist keine Rezension zu schreiben, und sich das doch recht gut durchgesetzt hat, gibt es ab heute eine neue Kategorie auf unserem Blog. "gelesen" heißt sie. Ihr erkennt sie an unserem obigen Banner  und sie wird je nach Lesepensum zwischen 2 und 4 mal pro Monat bei uns erscheinen.
Darunter fassen wir dann einfach die Bücher zusammen, die wir gelesen, aber nicht rezensiert haben. Mir geht es eigentlich immer so, dass ich was zu dem Buch zu sagen habe, aber dass es dann doch nicht für eine stupide Rezension reicht, weil die Emotionen nicht neutral genug sind, oder es nicht genügend verschiedene Aspekte gibt, die ich in einer Rezi behandeln könnte.

Und weils so schön ist, fange ich heute auch schon direkt mit meinem ersten "gelesen" an :)

Gestern habe ich mein erstes Buch für 2015 ausgelesen und bin stolz auf mich, wie schnell ich es trotz genereller Lese-Unlust gelesen habe.



Auf "die Unbarmherzigen" von Danielle Vega bin ich übers KäKuLa aufmerksam geworden, wo darüber diskutiert wurde ob dieses Buch noch guten Gewissens gelesen werden kann, oder ob das echt die Grenze des Ekelhaften überschreitet. Das hat natürlich sofort meinen "will ich haben"-Trieb ans Tageslicht befördert und schneller als gedacht konnte ich dieses Exemplar schon mein Eigen nennen. Böse 1-Click-Bestellungen ;)

Im ersten Drittel dachte ich dass die Stimmen da maßlos übertrieben haben. Ja, es gab eine Szene, die war vielleicht etwas "naja" (denn eklig will ich dafür noch gar nicht benutzen...) - aber im Großen und Ganzen war es doch einfach nur harmlos und flüssig zu lesen. Und dann ging die eigentliche Geschichte erst los.... Leute, ich sage euch... Ich bin ja eigentlich nicht so zart besaitet, besonders wenn ich Dinge nur lese und nicht sehe. Aber im Laufe dieses Buches ist mir zwei mal so schlecht geworden, dass ich gedacht habe ich müsse mich jeden Moment übergeben. Generell ist das absolut ekelhaft. Ich weiß gar nicht was ich erwartet habe, aber DAS nicht :-D
Gut, also, lange Rede kurzer Sinn: Man muss das Buch nicht unbedingt gelesen haben, man kann aber sehr wohl. Es ist sicher nicht das Beste was ich je gelesen habe, aber es ist auch kein schlechtes Buch, gut geschrieben, nette Szenerien, interessante Protagonisten und eine - meiner Meinung nach - absolut sinnlose Wandlung am Ende des Buches. Aber ansonsten: Definitiv mal was anderes!


Hat es schon jemand gelesen? Wie ist eure Meinung zu dem Buch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen