28. Juni 2016

*Rezension* Die letzten Kreuzritter von Lars & Uwe Hunsicker




Titel:           Die letzten Kreuzritter

Autor:         Lars & Uwe Hunsicker

Verlag:       El Gato

Seiten:       200

Bewertung:  4 Schmetterlinge








Drei Jungs. Ein Medaillon. Ein spannendes Abenteuer: Als Lars, Klas und Simon ein über 400 Jahre altes Medaillon bei einem Schulausflug finden, ahnen sie nicht, dass es einer bösen untoten Gräfin gehört, die ihnen ihre Lebenskraft stehlen will. Prompt schickt sie ihre bewaffneten Geisterritter zum Angriff auf die drei los. Zum Glück treffen die Jungs bald auf Lentz, der sie zu Kreuzrittern schlägt und ihnen im aufregenden Kampf gegen das Böse beisteht.




Ich fand den Auftakt der Kreuzritter Reihe wirklich gut und solide. Schon die ersten Seiten haben Spaß gemacht und die drei Jungs sind einfach eine witzige Truppe. Sie nehmen kein Blatt vor den Mund und lassen mehr als einmal einen witzigen Spruch fallen! Ich musste sehr oft lauthals los lachen und mir an den Kopf fassen.
Der Stil war locker, flockig, man kam als Leser super mit und es war unterhaltsam und flüssig. Ich mochte den Stil der beiden Männer sehr und einmal begonnen war ich mitten drin in der Geschichte.
Was mir auch gut gefallen hat waren die Zeitsprünge von der Gegenwart in die Vergangenheit und die beiden Handlungsstränge, die dadurch irgendwann zusammen laufen und einen Sinn ergeben. Ich mag sowas in Büchern sehr gerne und es macht mir total Spaß zu rätseln, wie am Ende alles zusammenhängt. 
Ich glaube auch Jungs und Mädels ab zehn  werden an der Geschichte großen Spaß haben und auch wahrscheinlich das ganze Buch perfekt finden. Für mich als Erwachsene waren hier und da ein paar Längen und Stellen an denen es eher ruhig zu ging. Das hat mir nicht so gut gefallen und ich hätte es mir an manchen Stellen spannender gewünscht. Ich denke aber für Kinder war die Mischung einfach perfekt. Es ging zwar oft heiß her, aber es wurde nie zu derbe oder übertrieben, also könnte ihr eure Kids da ruhig lesen lassen. Durch die Gestaltung und die große Schrift lässt es sich auch klasse weg lesen, auch für die kleinen.
Besonders das Ende konnte mich dann wieder begeistern, ich fand es toll wie alle Fäden zusammen laufen, es aber doch noch einen Cliff Hanger für den nächsten Teil gibt, auf den ich definitiv gespannt bin!
Ich kann die Reihe nur empfehlen, vielleicht können sich hier ja auch die Erwachsenen mal von den Kids vorlesen lassen statt andersherum :) Auf jeden Fall ist es eine tolle Geschichte für Groß und Klein. Gerade für diejenigen, die schon lesen können, es aber noch verbessern möchten, sehr zu empfehlen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen