1. Februar 2015

Naddlpaddl´s Monatsrückblick Januar 2015

Hallo ihr Lieben!! 

Der erste Monat im neuen Jahr ist um und ich möchte euch dann heute auch meinen Rückblick präsentieren! 
Der Januar war leseteschnich für mich schon ein wirklich guter Start und ich habe gemerkt, dass meine Flaute nicht an mir liegt, sondern eher an den Büchern zu denen ich greife! 
Ein gutes Buch schaffe ich immer noch in ein paar Tagen, wenn es mir denn gefällt. Und es gibt immer noch Bücher die dafür sorgen, dass ich sie nicht mehr aus der Hand legen will! 
Tut echt gut mal wieder einiges gelesen zu haben, statt maximal 2 Bücher.
Aber ich will euch auch gar nicht so lange auf die Folter spannen :) 





Hier also meine 6 gelesenen Bücher in diesem Monat. Die Flüsse von London hätte ich eigentlich schon Mitte Dezember für den Sub Deytroyer fertig haben müssen, doch irgendwie lagen die letzten zwanzig Seiten noch bis zum ersten Januar ungelesen rum. Doch auf diesen Seiten ist auch nicht mehr wirklich etwas bahnbrechendes passiert. 
Code Black war dann das Sub Destroyer Buch bis Mitte Januar und Gelöscht das Sub Destroyer Buch bis Mitte Februar, ihr seht, ich habe beim Destroyer wieder aufgeholt :) 
Sieben Jahre später hab ich als Hörbuch gehört und es konnte mich wie immer begeistern und Die Unbarmherzigen war ein Geschen von Kay von His and Her Books! Danke noch mal an dieser Stelle dafür <3
Wir wollten nicht, wir wollten alles ist ein Rezi Exemplar vom Oetinger Verlag. Auch hier ein herzliches Dankeschön! Morgen kommt da übrigens mein Beitrag zu der Blog Tour, also unbedingt rein schauen! 


 Da ich diesen Monat nur ein einziges neues Buch bekommen habe, wollte ich keinen extra Post dazu verfassen und packe das deshaöb einfach hier rein :) 


Wie oben schon beschrieben ein Rezi Exemplar und gelesen habe ich es auch schon, also bleibt dran an der Toru und meine Rezension kommt auch die Tage :) 


Also Top war in diesem Monat defintiv Gelöscht! Mein Highlight! Ich bin nur so durchgeflogen durch die Seiten! Ich denke ich werde die anderen beiden Teile hinterher lesen und dann eine Rezension zu der gesamten Reihe schreiben. 
Wir wollten nichts wir wollten alles war auch ein super gutes Buch, aber eben eine ganz andere Richtung. Dieses Buch hat mich emotional sehr berührt und mitgenommen! 

Mein Flop ist difintiv Die Flüsse von London! Ich habe lange nichts langweiligeres mehr gelesen und weiß auch warum die letzten zwanzig Seiten drei Wochen ungelesen rum lagen. Es konnte mich nicht packen und war einfach nur schlecht. 


Meine Planung für den Februar fällt wirklich klein aus :) 
Ich möchte eigentlich nur Schattenschrei beenden, dann bin ich mit der Viktoria Bergmann Reihe durch. Ich freue mich schon auf das Finale und bin auch schon auf Seite hundert angelangt. 
Achja und das Sub Deytroyer Buch vom Februar möchte ich auch noch im Februar schaffen. Aber da weiß ich ja jetzt noch nicht was auf mich zukommt :) 

Und wie seid ihr so ins neue Jahr gestartet? 

 Eure

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    ein schöner Lesemonat! Die Gelöscht-Trilogie möchte ich auch unbedingt noch lesen. Aber na ja, erst einmal werde ich meinen SuB noch etwas abbauen.^^ Ich bin aber schon gespannt auf die Reihenrezi. :)
    Einen erfolgreichen Februar wünsche ich! :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Bei der "Gelöscht" Trilogie habe ich gerade Band 2 zu Ende gelesen. Leider war Band 3 in der Bücherei gerade ausgeliehen....sonst hätte ich sofort weiter gelesen. Dafür wartete "Schattenschrei" auf mich und ich kann somit diese Reihe beenden.
    LIebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Naddlpaddl,

    ich hatte einen großartigen Start ins neue Lesejahr, mein Jänner kann sich sehen lassen, auch wenn ich darüber erste nächste Woche berichten werde.

    "Gelöscht" habe ich übrigens auch im Jänner gelesen und es hat mir sehr gut gefallen, ein richtig guter Trilogie-Auftakt. Mittlerweile ist auch "Zersplittert" schon gelesen und ich freue mich auf den 3. Teil.

    Wie hat dir "Die Flüsse von London" gefallen? Ich fand die Idee eigentlich gut, aber mit dem Schreibstil konnte ich leider nicht so viel anfangen. Aber man kann halt nicht alles umwerfend finden.

    Wünsche dir einen erfolgreichen Lese-Februar!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Flüsse von London war wirklich wirklich schlecht. Der Stil, den fand ich noch ganz okay, ich fmochte es am Anfang auch weil es mich doch sehr an Sherlock Holmes erinnert hat. Irgendwann ist das Buch aber richtig abgedriftet in die übernatürliche Schiene und wurde einfach unglaubhaft und wirr. Also ich würde es keinem empfehlen zu lesen...

      Löschen