26. Februar 2015

*Rezension* Schattenschrei von Erik Axl Sund


Achtung! Dies ist der letzte Teil einer Reihe! Vorsicht Spoiler!

Meine Rezension zu Teil eins findet ihr hier: *klick*
Und hier Teil zwei: *klick*



Während Jeanette Kihlbergs Ermittlungen endlich Erfolge zeigen, geht Sofia durch die Hölle. Ist Victoria Bergman schuldig?

Endlich zeigen sich mehr und mehr Erfolge in den Ermittlungen der Kommissarin Jeanette Kihlberg. Sie glaubt, zwei Frauen als Mörderinnen identifiziert zu haben. Aber damit sind die Verbrechen noch nicht aufgeklärt ... Und auch, was die unauffindbare Victoria Bergman mit den Morden zu tun hat, ist noch unklar. Derweil wird für Psychologin Sofia die Zusammenarbeit mit Jeanette immer schwieriger, weil sie dabei ihrem eigenen, persönlichen Kern immer näher kommt. Und das führt sie geradewegs in die Hölle.

(Quelle: www.amazon.de)

Mit dieser Rezension habe ich wirklich meien Schwierigkeiten, waber ich versuche dennoch meine Eindrücke in verständliche Worte zu fassen. 
Wie bei jedem der drei Bücher fiel mir auch hier der Einstieg wirklich schwer. Die Geschichte kam wieder nur schleppend in Gang, obwohl gerade im finalen Band ja die heiße Phase beginnen sollte. Leider haben mich die meisten Passagen gelangweilt und man kam als Leser einfach nicht richtig voran. Wieder einmal haben mich die wirklich kurzen Kapitel dazu bewegt überhaupt über die ersten paar Seiten hinaus zu lesen. Doch die Neugierde war auch zu groß, ich wollte endlich wissen wer denn nun hinter diesen ganzen grausamen Machenschaften steckt. Habe ich im ersten Band noch vermutet Sofia, bzw Viktoria, wäre eine durch und durch böse Person, so wurde ich hier eines besseren belehrt und die ersten beiden Bände haben mich auf eine völlig falsche Fährte gelockt und weit weit weg geführt von dem wirklichen Täter. Dies wiederum hat die Geschichte für mich erfrisht und mir eine unerwartet Wendung erbracht, habe ich doch damit gerechnet, dass das früher Herausposaunen der Täterin ein Stilmittel sei. 
Leider sind mir auch die Personen immer mehr entglitten. Während Sofia die Kämpfe mit ihren einzelnen Persönlichkeiten ausfechtet und sich selbst dadurch besser kennen lernt, ist sie mir irgendwie mit jeder ausgemerzten Persönlichkeit mehr entglitten. Sie war für mich irgendwann einfach nur noch eine unscheinbar und fast schon unbedeutende Randfigur, was ich wirklich schade finde. Doch auch Jeanette hat einige Sympathien bei mir eingebüßt und wurde zum Ende der Geschichte hin immer blasser. Immer charakterloser fast schon. 
Eigentlich habe ich auch fest mit mehr als nur einem Schockmoment gerechnet und war am Ende doch ein wenig enttäuscht, das alles so einfch war und glatt lief. Es gab zwar eine Stelle, an der wurde mir wirklich ein bisschen anders, aber von diesen Nervenkitzel Stellen hätte ich mir mehr gewünscht und ich glaube ich bin auch eher ein Verfolgungsjagd-Krimi-Leser. Mir hat irgendwann die stumpfe Büro Polizeiarbeit Überhand genommen und hat mir den Spaß am Lesen verdorben. 
Auch das Ende der Trilogie war dann eher ernüchternd anstatt erleuchtend. Leider wurden viele Sachen einfach offen gelassen. Vielleicht damit man sich als Leser selber Gedanken machen kann, den Faden weiter spinnen kann. Doch in diesem Fall wollte ich das nicht. Ich wollte einen klaren Cut mit Antworten. Ich wollte das Jeanette weiß wer Sofia wirklich ist. Ich wollte ein Drama um genau dieses Wissen, ein Drama zwischen den beiden. Leider wurde mir das jedoch verwehrt und dieses Fehlen gab dem Ende für mich einen bitteren Beigeschmack. 
Viele finden das Buch und die Geschichte einfach nur genial aufgebaut und noch genialer umgesetzt. Viellicht bin ich auch einfach nicht offen für diese Genialität. Ich würde keinem Krimi/Thriller Fan dazu raten zu dieser Reihe zu greifen. Eine Leseempfehlung gibt es also nicht. Aber ich will auch nicht sagen das es eine Qual war und ihr das auf gar keinen Fall lesen solltet! Last euer Bauchgefühl entscheiden!
Ich gebe dem dritten Teil leider nur zwei Schmetterlinge und der Reihe als Gesamtpaket dann drei Schmetterlinge!

Das Buch wurde mir vom Goldmann Verlag  zu Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!


Kommentare:

  1. Huhu,
    scheint so, als wäre es uns ähnlich ergangen^^ Ich fand die Reihe jetzt auch nicht so gut, wobei ich den ersten noch am besten fand. Und in der Gesamtbetrachtung würde ich der Reihe auch nciht mehr als knappe 3 Sterne geben, also ich versteh vollkommen was du meinst.

    lg, Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
  2. Ja viele fanden halt das wäre als so gut umgesetzt und wie die Sachen miteinander zusammen hängen und so was.aber irgendwie bin ich entweder zu doof um das zu erkennen oder es hat mich eben einfach nicht überzeugt.ich fand da nicht sehr viel gutes dran und das Ende hat mich wirklich richtig enttäuscht

    AntwortenLöschen
  3. Hey du :)
    Wir haben dir den Liebster Award verliehen - Hier findest du die Fragen und die Regeln:
    http://seifenblasentraeumereien.blogspot.de/2015/03/nominierung-zum-liebster-award.html

    Liebst,
    Tina (:

    AntwortenLöschen