19. September 2016

*Rezension* Animox von Aimee Carter




Titel:           Animox-Das Heulen der Wölfe

Autor:         Aimee Carter

Verlag:       Oetinger

Seiten:       384

Bewertung:  5 Schmetterlinge






Krieg der Tierwandler: Als Ratten seine Mutter entführen und sein Onkel sich in einen Wolf verwandelt, wird dem 12-jährigen Simon in Aimée Carters "Animox" klar: Seine Familie zählt zu den sogenannten Animox – Menschen, die sich in mächtige Tiere verwandeln können. Und schon steckt er mitten im erbitterten Krieg der fünf Königreiche der Animox. Ob Simon ein Nachfahre des „Beast King“ ist, der sich in alle fünf Tierarten verwandeln kann?



Oh mein Gott, wo soll ich anfangen?
Dieses Buch, die Geschichte, sie war ein Genuss!
Ich habe schon lange kein so gutes Buch mehr gelesen. Schon lange keine Geschichte mehr so inhaliert und aufgesogen wie diese hier!
Aimee Carter, was hast du nur mit mir gemacht?
Einmal geöffnet lies sich dieses Meisterwerk einfach nicht mehr schließen, es ging nicht, es hat mich einfach aufgesogen in die Welt der Animox und erst am Ende wieder ausgespuckt. Ja ausgespuckt! Nicht mit großer Sorge langsam gehen lassen, sodass ich mich an den Abschied gewöhnen kann, NEIN! es hat mich einfach verlassen!
Ich kann eigentlich nicht in Worte fassen, wie sehr mich dieses Buch überzeugt hat. Von der Idee bis zur Umsetzung war es einfach perfekt! Perfekt!!
Alleine das Cover ist ein Augenschmaus und es ist zum anfassen! Der Wolf setzt sich ab, ich liebe es! Schon damit wurde mein Herz erobert!
Ich finde Aimee hat hier zwar keine neue Idee entwickelt. Menschen die sich in Tiere verwandeln können gab es ja schon des Öfteren. Aber sie hat diese Geschichte so wahnsinnig neu umgesetzt und mit so tollen Charakteren gespickt, man glaubt, man liest diese Idee zum ersten Mal. Ich habe völlig vergessen darüber nachzudenken, dass es das ja vorher schon gab und nichts neues ist. Ihre Welt hat mich einfach so beeindruckt. Auch oder gerade die Charaktere. Alle haben Tiefgang, sind wichtig, selbst die Nebencharaktere sind mit so vielen Details gespickt, die sie einfach so real, so echt machen! Ich kann es einfach nicht beschreiben, meine Worte reichen nicht, man muss es erleben.
Dann habe ich von der ersten bis zur letzten Seite Spannung erlebt. Ich habe mit Simon zusammen gezittert und gelacht. Ich habe ihn wie einen Bruder ins Herz geschlossen und mit ihm zusammen die Welt der Animox entdeckt. Simon ist so erfrischend. Auch wenn er in der Schule gehänselt wird und keine Freunde hat, er lässt es nicht an sich ran, freundet sich mit Tieren an und versucht so gut es geht einfach weiter zu machen. Er ist so stark und das als 12 jähriger. Aber man entwickelt sich auch mit ihm. Im Buch lernt er mehr und mehr was wirklich zählt und vor allem wer!
Ich verspüre den Wunsch selbst Animox zu sein und mit den anderen zusammen zu leben um mit ihnen kämpfen zu lernen und einfach Tier sein zu können! Wie cool wäre es, wenn ich mich wann ich will in einen Wolf verwandeln kann!
Dieses Buch ist einfach ein grandioser Auftakt einer Reihe und ich hoffe, sie geht genau so spektakulär weiter wie sie angefangen hat und wir werden noch einiges mit Simon zusammen erleben!
Das Ende war auch meine Ende. Ich war fertig mit den Nerven, es ist also nichts für schwache Nerven, das sage ich direkt! Aber viel mehr will ich auch nicht verraten.
Ihr bekommt hier alles, wirklich ALLES geboten und eure Nerven werden strapaziert, aber das ist es wert! Das ist es mehr als wert!
Traut euch und taucht in die Welt der Animox ein, ihr werdet es definitiv nicht bereuen und es macht süchtig!
Leider ist die Höchstwertung bei uns nur 5, ich würde mehr geben!


Vielen Dank an den Oetinger Verlag für dieses grandiose Buch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen