12. Mai 2017

*Rezension* Rache und Rosenblüte von Reneé Ahdieh






Titel:           Rache und Rosenblüte

Autor:         Reneé Ahdieh

Verlag:       One

Seiten:       432

Schmetterlinge:  5




Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.

Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?




Endlich endlich endlich konnte ich wieder eintauchen in Shazis Welt! Ich habe sie so schmerzlich vermisst! Wie sehr ist mir erst klar geworden, als ich die ersten Seiten gelesen habe. Shazi hat sich mit ihrer mutigen, störrischen Art wirklich in mein Herz geschlichen. Ich habe noch nie einen Menschen erlebt der so sehr für das was er liebt kämpft und einsteht! Ich blicke zu ihr auf und wünschte, ich könnte etwas mehr wie sie sein. So stark. So mutig. Für mich ist sie der mit Abstand beste Charakter, seit ich angefangen habe zu lesen. Shazi gibt einem so viel und nimmt dabei wenig. Sie liebt bedingungslos. Verständnisvoll. Ich liebe sie wie eine Schwetser, die ich nie hatte und dieses Gefühl zieht sich durch das ganze Buch. Der Autorin kann ich bis heute nicht verzeihen, das Shazis Geschichte ein so schnelles Ende, nach nur zwei Bänden findet! Auch wenn sie ihr Ende wirklich verdient hat!
Milde stimmen mich die beiden Zusatzgeschichten, aber keine kann mich so wirklich über meine Trauer hinwegtragen.
Auch optisch haben die Bücher einen Ehrenplatz in meinem Regal bekommen, sowie die Geschichte in meinem Herz.
Ich liebe die Welt in der Shazi lebt, denn sie ist angelehnt an die Welt von 1001 Nacht. Es gibt ständig etwas zu entdecken und die Landschaft ist ein Traum. Als Leser bekommt man so viele Freiheiten sich selbst ausmalen zu können wie wundervoll es dort ist. Vor allem wenn die Sonne aufgeht! Reneé Ahdieh schreibt mit so viel liebe zum Detail ohne zu übertreiben. Sie findet genau die richtigen Worte zum richtigen Zeitpunkt um mein Herz zu berühren und mit Liebe zu füllen. Sie schafft es mir so viele Emotionen zu entlocken und das nur innerhalb eines Buches, es ist der Wahnsinn! Eine Achterbahnfahrt der Gefühle für mich und auch für Shazi.
Die Geschichte ist rasanter als die erste, mit mehr Kampf als Liebe und büßt für mich dadurch ein wenig ein. Sie kann nicht mit dem ersten Teil mithalten, aber wie sollte sie auch, denn dies sind zwei völlig utnerschiedliche Bücher, die völlig unterschiedliche Emotionen vermitteln. Ich konnte mich besser im ersten Teil verlieren, der so voller Liebe und Hoffnunf war. Das heißt aber nicht das der zweite Teil schlecht war, er war einfach anders. Ja vielleicht sogar intensiver und ich habe die Intensität einfach nicht ausgehalten!
Es gibt so viel zu diesem Werk zu sagen und doch nichts. Ich kann einfach nicht wirklich in Worte fassen wie mir die Geschichte gefallen hat und wie sehr sie mich berührt und verletzt hat. Mein Innerstes nach Außen gekehrt. Das klingt alles so furchtbar dramatisch und als würde ich wahnsinnig übertreiben, aber für mich war es so. Das war die intensivste Geschichte die ich in letzter Zeit oder vielleicht auch in meinem ganzen Leben gelesen habe.
Genießt sie mit Vorsicht und verurteilt sie nicht. Nicht für jeden sind Geschichten mit so bildhafter. blumigen Sprache etwas. Nicht jeder mag Geschichten die erst auf den zweiten Blick zeigen wie tief sie gehen! Gebt Shazi eine Chance in euere Herz zu gelangen, ihr werdet es nicht bereuen!

Vielen Dank an One für das Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen