27. Dezember 2017

*Rezension* Talon- Drachenblut von Julia Kagawa






Titel:         Talon-Drachenblut

Autor:        Julia Kagawa

Verlag:       Heyne fliegt

Seiten:       512

Schmetterlinge:  5






Achtung! Dies ist Band 4 einer Reihe! Rezension kann Spoiler enthalten!

Auf alles war das unerschrockene Drachenmädchen Ember vorbereitet - aber nicht auf den Schmerz, den sie empfindet, als der Sankt-Georgs-Ritter Garret leblos in ihren Armen niedersinkt, vom Schwert des Gegners schwer verwundet.

Ohne zu wissen, ob Garret jemals wieder die Augen aufschlagen wird, muss Ember in den nächsten Kampf ziehen. Denn die mächtige Organisation Talon rüstet sich zum endgültigen großen Schlag gegen die Ritter und die aufständischen Drachen. Ganz vorne mit dabei: Dante, Embers Zwillingsbruder. Gemeinsam mit dem rebellischen Drachen Riley, der weiter um ihr Herz kämpft, dringt Ember in Dantes Versteck vor. Was die beiden nicht ahnen: Dante erwartet sie bereits. Und in seinen finsteren Plänen spielt Ember eine der Hauptrollen. Sollte sie sich widersetzen, ist ihr Leben nichts mehr wert ...



Eigentlich habe ich gedacht, dass mich die Reihe nach einer Zeit nerven würde und es nichts Neues mehr für mich zu entdecken gibt und langsam aber sicher immer wieder der selbe Trott eintritt, bis es keinen Spaß mehr macht und man die Reihe einfach nicht weiter verfolgen will. Aber die Autorin schafft es hier einfach immer und immer wieder Wendungen rein zu bringen, mit denen ich nicht gerechnet habe und die mich begeistern können.
Auch die Dreieck Geschichte zwischen Ember, Garret und Riley stört mich überhaupt nicht und dabei hasse ich solche Konstellationen. Aber es ist hier einfach so gut gelöst, dass es mich nicht nervt. Im Gegenteil, es kann mich unterhalten und unterstützt ganz oft den Verlauf der Geschichte und meine Bindung zu den Charakteren positiv.
Die Reihe ist einfach grandios und Julie beweist hier, das Schreiben ihr Leben ist und das sie es auch absolut beherrscht. Der Stil ist jugendlich und flüssig. Ich liebe ihren Humor!
Sie schafft es die Charaktere für mich so real wirken zu lassen und ich kann mich perfekt in Ember rein finden. Ich verstehe sie und ihren ständigen Interessenkonflikt mehr als gut und finde sie ist seit dem ersten Band so sehr an sich selbst und ihrer Mission gewachsen. Es macht Spaß ihr dabei zu zu sehen und alles mit ihr gemeinsam zu entdecken.
Die Welt ist wahnsinnig gut ausgebaut und Julia schafft es immer wieder mich vergessen zu lassen, dass es gar keine Drachen gibt und alles einfach ihrer Fantasie entsprungen ist. Ich war oft einfach mitten in der Geschichte gefangen und konnte kaum noch entscheiden zwischen Fiktion und Realität, so sehr hat mich die Story aufgesogen.
Es war wie immer rasant und spannend und der Showdown am Ende hatte es für mich in sich. Hier wurde noch einmal klar, wie nah uns der "Krieg" ist und das noch einiges getan werden muss um Talon und seine Machenschaften endlich stoppen zu können.
Ich bin gespannt, was die Autorin sich hier noch alles ausdenken wird für ihre Leser und vor allem bin ich darauf gespannt, wie die Geschichte am Ende zu einem sinnvollen Ende gebracht wird. Aktuell überschlagen sich ja die Neuigkeiten und schlechten Nachrichten und auch dieser Teil hier endet wieder mit einem Cliffhanger, wenn für mich auch nicht ganz so stark, wie der im vorigen Teil.
Ich tue mich ehrlich gesagt schwer damit, das vierte Buch einer Reihe zu rezensieren ohne zu viel zu verraten und eventuell die Leute, die die Reihe erst beginnen wollen zu spoilern.
Deswegen möchte ich einfach noch mal betonen, dass diese Reihe ein MUSS für jeden Drachenfan ist und wenn ihr schon andere Bücher der Autorin kennt, dann solltet ihr auch zugreifen, denn sie bleibt ihrem tollen Stil treu! Man merkt, dass sie sich in diesem Genre zu Hause fühlt an jeder Silbe, die sie zu Papier bringt.
Also greift zu und lasst euch entführen in eine Welt voller Intrigen, Kampf, Liebe und Drachen!

Vielen Dank an Heyne fliegt für das Rezensionsexemplar.




Kommentare:

  1. Huhu Nadja,
    ich habe gerade erstmal nur auf deine Wertung gelinst, da ich das Buch selber noch lesen möchte. Auf jeden Fall werde ich es Anfang 2018 in Angriff nehmen:-) Nun freu ich mich noch mehr drauf!
    Liebste Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,

      Das freut mich, es ist einfach wieder mal wirklich gelungen! Wenn du die ersten drei Bände schon kennst und grundsätzlich Rezensionen liest(ich tue das nie, damit mache ich mir meist mein lese Vergnügen kaputt, weil ich dann voreingenommen bin :D) dann kannst du auch gerne die Rezension lesen. Sie Spoilert nur Leser, die die Reihe noch überhaupt nicht kennen. :)

      Alles Liebe
      Nadja

      Löschen