8. Dezember 2014

*Rezension* Wenn das Glück anklopft von Kerstin Hohlfeld


Manchmal ist es eine glückliche Fügung ein Rückenproblem zu haben. Doch diesen Gedanken hat Milena noch nicht, als sie vor der Rückenschule steht und eigentlich weiß die auch nicht, was sie dort soll. Trotzdem betritt sie den Raum und dieses Treffen scheint doch nicht interessant zu werden. Beim Kennenlernen im Stuhlkreis tun sich einige interessante Frauen auf. Caroline, die total müde aussieht aber sehr sympathisch wirkt. Die verschlossene schüchterne Ann-Kathrin, die neben der durchgestylten Redakteurin Vivien unscheinbar wirkt. Diese vier Frauen merken schnell, dass sie sich dieselben Sorgen und Ängste teilen und werden Freundinnen. Und gemeinsam scheinen sie auch Ideen zu entwickeln wie man alle Sorgen los werden kann.




Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen und mir hat es sehr gut gefallen, das in jedem Kapitel zwischen den 4 Frauen hin und hergewechelst wird. Es wird immer ein kleiner Teil aus der Sicht einer anderen Frau erzählt.So wird man als Leser bald schon allwissend und freut sich darauf, dass die anderen Frauen endlich das heraus finden, was man selbst ja schon lange weiß. Die 4 Protagonistinnen sind mir schnell ans Herz gewachsen, denn irgendwie kann man in jeder von ihnen ein Stück von sich selbst erkennen.
Das Buch behandelt nicht wie die meisten Frauen Romane das Thema Liebe, sondern die Autorin hat sich hier scheinbar bewusst dem Thema Freundschaft gewidmet. Natürlich spielt auch die Liebe eine Rolle, aber eher untergeordnet. An erster Stelle steht wirklich die Fraunschaft und das hat mir besonders gut gefallen! Welche Frau wünscht sich nicht neben der großen Liebe ein paar Freundinnen mit denen sie über alles reden kann.
Auch der Stil lässt einen leicht in die Geschichte hinein finden und ist so locker, dass man das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen kann, denn es liest sich einfach weg und man ist schneller durch als man gucken kann. Ich selbst habe das Buch nahezu verschlungen nachdem mir auf den ersten paar Seiten schon klar war, dass dies eine willkommene Abwechslung zu den ganzen Liebesromanen ist. Die Charaktere machen es einem einfach mit zu lachen und zu weinen, denn sie sind mit so viel Liebe zum Deatil beschrieben, als würde die Autorin jede von ihnen persönlich aus ihrem Leben kennen! Einfach klasse und ein wahres Lesevergnügen! Dieses Buch hat mir einige der dunklen Herbst/ Winterstunden versüßt und ein wenig Licht in die Dunkelheit gezaubert!Ich hoffe sehr das ich meine Mädels aus dem Buch irgendwann noch einmal treffen darf, denn leider war die Geschichte viel zu kurz und ich musste die Weibertruppe viel zu früh wieder gehen lassen!
Ich habe mit ihnen zusammen emotionale Höhen und Tiefen erlebt und ja, ich habe auch ein paar Tränen verdrückt!
Ich kann euch nur empfehlen zu diesem Buch zu greifen, ihr werdet es nicht bereuen und eine kurzweilige emotionale Zeit erleben!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen