15. April 2015

*gelesen* Winston 2 & Lilien und Luftschlösser


Anfang des Monats habe ich etliche Bücher angefangen zu lesen und nichts zu Ende gebracht. Dann hab ich immer hier was gelesen, da was gelesen, und nun gehen sie solangsam aber sicher zu Ende, weshalb ich euch heute direkt 2 Leseeindrücke präsentieren kann, von zwei Büchern die ich in den letzten zwei Tagen zuende gelesen habe :)



Winston - Agent auf leisen Pfoten ist der zweite Teil der "Winston-Reihe" von Frauke Scheunemann.
Ich mochte ja ihre Reihe um Dackel Herkules so super gerne, dass ich mich richtig gefreut habe, als eine weitere tierische Reihe rauskam... Winston ist aber doch ein ganz anderes Kaliber, denn hier handelt es sich um ein Kinderbuch, was man natürlich auch extrem merkt. Zum einen bedeutet das, dass man nur so durch die Seiten fliegt, zum anderen aber auch, dass an vielen Stellen für Erwachsene "das gewisse Etwas" fehlt, weil es eben doch sehr kindlich ist. Aber das ist nichts negatives - wer sich ein Kinderbuch aussucht, darf keinen explosiven Thriller erwarten. Ich mag Winston und seine Freunde einfach suuuuper gerne, und auch dieser Teil hat mich wieder begeistert, wobei ich sagen muss dass ich den ersten besser fand. Hier dümpelte lange Zeit so alles vor sich hin und hinterher war die Auflösung dann doch etwas "haarsträubend". Trotzdem hat Winston tolle Dinge erlebt und uns gezeigt, dass Mensch und Tier sehr wohl beste Freunde sein können. Tolle, schlaue Katze! sorry.... Kater natürlich ;) Wer Frauke Scheunemann's Bücher liebt, muss nicht zwangsläufig Winston auch lieben. Man muss hier wirklich ganz klar differenzieren für welche Zielgruppe dieses Buch ist, und sich dessen auch bewusst sein, bevor man es liest und bewertet.
Von mir gibts 4 Schmetterlinge für einen tollen Stil, für eine herzerwärmende Kater-Geschichte und für eine sehr sehr liebevolle Mensch-Tier-Beziehung.




Zum Zweiten habe ich dann gestern "Lilien und Luftschlösser" von Sonja Kaiblinger beendet. Auch dies ist der zweite Teil einer Reihe (weiß eigentlich jemand ob das eine Trilogie wird oder ob die Reihe einfach weiter gehen wird?). "Rosen und Seifenblasen" ist Teil 1, und diesen hatte ich damals bei Lovelybooks in einer Leserunde gewonnen. Es hatte mir ganz gut gefallen, weshalb ich jetzt weiterlesen wollte. Ich kann mich dunkel dran erinnern, dass mir der Anfang von Band 1 nicht so dolle gefallen hatte, dass er mich arg gelangweilt hatte, und dass es gegen Ende dann aber rasant, spannend und echt gut wurde. Bei Teil zwei haben wir nun genau den gleichen Fall wieder. Die erste Hälfte des Buches hat mich wirklich gelangweilt. Es passierte nichts so recht, die Figuren kamen nicht so recht aus dem Tritt und es änderte sich überhaupt nichts. Und dann ging es wieder Schlag auf Schlag und plötzlich ändert sich der Schreibstil, die Menschen, die Handlungen, es kommt richtig Fahrt auf und wird dann am Ende wieder suuuuuper spannend, so dass ich am liebsten jetzt sofort den dritten Teil in der Hand hätte :) Es ist also keine schlechte Reihe, aber verlangt dem Leser dann doch Durchhaltevermögen ab. Kein Buch, was man in einer Leseflaute lesen sollte ;)

Auch hierfür vergebe ich (geradeso) 4 Schmetterlinge, weil mir 3 zu schlecht erscheint und 4 zu gut, ich aber keine halben Schmetterlinge habe :) 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen