17. Februar 2016

*Rezension* Zorn und Morgenröte von Reneé Ahdieh


Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft große Gefühle.
(Quelle: amazon.de)



 Der Einstieg in die Geschichte fiel mir wirklich schwer. Ich weiß gar nicht mal woran es lag, denn die Kulisse um 1001 Nacht war wundervoll und detailliert beschrieben. Ich hatte ständig klare und vor allem wunderschöne Bilder vor meinen Augen und es war als würde ich mit Shazi zusammen durch ihre Welt wandeln. Die Sprache der Autorin ist hier perfekt an die Gegebenheiten angepasst, etwas blumiger und auch mit mehr Adjektiven ausgestattet, aber genau das braucht diese Geschichte um ihre Wirkung zu erzielen. Und ich waren die ersten 100 Seiten sehr ermüdend für mich und ich war schon kurz davor aufzugeben. Der Zugang zu den Charakteren bliebt mir irgendwie verwehrt, mir fehlte da der Tiefgang. Und so konnte ich mich nicht wirklich in diese schrecklich schöne Story hinein finden.

Doch dann plötzlich kam die Wendung. Auch diese Wendung kann ich mir nicht erklären, es war einfach plötzlich der Punkt erreicht an dem ich das Buch nicht mehr weg legen konnte. Ich glaube ausschlaggebend war Shazis Verhalten gegenüber von Chalid, als die Blume der Liebe der beiden ganz zart angefangen hat zu erblühen, hat es mich glaube ich gepackt. Und ab diesem Punkt war ich restlos zwischen den Seiten verloren. Ich habe jeden Buchstaben inhaliert, kaum noch abgesetzt, kaum noch nachgedacht. Ich war mit Shazi und Chalid zusammen im Palast und habe jeden Tag mit den beiden durchgestanden!

Schon lange Zeit hat mich kein Buch mehr so ergriffen und so in seine Welt hinein gezogen wie dieses. Diese wundervolle Welt der 1001 Nacht. Die Farben, die Gerüche, die man fast riechen konnte. Die Kleidung, die schönen Frauen, das tolle Essen. Ach was würde ich nach dieser Lektüre darum geben einmal mit Shazi durch das Land zu streifen, damit sie mir ihre Welt zeigen kann.
Ja Shazi ist mein Liebling in diesem Märchen. Ich habe sie nach den ersten Schwierigkeiten schnell in mein Herz geschlossen. Ich liebe es, dass sie nicht dieses kleine dumme naive Ding ist, das von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Shazi ist jung, aber sie weiß ganz genau was sie will! Und ich liebe Reneé für die spitzzüngigkeit, die sie Shazi verliehen hat. Mehr als einmal musste ich über ihre Kommentare lachen. Sie nimmt selbst vor ranghohen Leuten kein Blatt vor den Mund und auch Chalid, der sie ja eigentlich des Todes weihen sollte, macht ihr keine Angst. Im Gegenzeil, je größer die Gefahr, desto größer wird ihr Mundwerk und das macht sie einfach so sympathisch und liebevoll. Leider verleihen viel zu wenig Autoren ihren weiblichen Protas solche Attribute! Ich finde es herrlich und könnte viel viel öfter Geschichten mit solch wundervollen Charakteren lesen.
Doch auch Chalid war für mich mehr als gut dargestellt. Er war genau so verschlossen wie er sein soll und man hat genau so wenig über ihn erfahren wie ich erhofft hatte. Ich weiß gerade genug um mich restlos und mit jeder Faser meines Herzens zu verlieben. Und genau das ist mir passiert. Und nicht erst nachdem Shazi in ihn verliebt war, mich hat es sofort am Anfang erwischt, ich wusste, er wird mir mein Herz brechen :D

Als ich das Buch beendet habe, wusste ich gar nicht wohin mit mir. Die Augen geschwollen und tränennass habe ich erst mal überprüft ob die Geschichte im Orient denn auch weiter geht. Denn dieses Ende konnte und wollte ich so nicht hinnehmen und Gott sei Dank durfte ich erfahren,  dass es weiter geht und kein Einzelband bleibt. Das wäre auch mit dem Cliffhanger eine wirkliche Qual gewesen!

Ich habe gar nicht viel von der Geschichte erwartet. Am Anfang muss ich zugeben habe ich nur dazu gegriffen um nicht wieder ein Überraschungspost Buch ewig liegen zu lassen.
Doch diese Geschichte hat mich umgehauen und völlig aus der Bahn geworfen. Ich liebe sie mit allem was ich habe und ich kann nur jedem empfehlen sich dieses Buch zu gönnen! Gebt nicht auf wenn die ersten Seite euch nicht direkt mir reißen, haltet durch und entdeckt den kostbaren Schatz, der sich zwischen den Seiten verbirgt! Folgt Shazi in die wahnsinnige Welt des Orients und verliebt euch mit ihr in das Unmögliche! Lasst euch diese Geschichte bloß nicht entgehen!

Vielen Dank an den One Verlag für dieses atemberaubende Rezensionsexemplar!


Kommentare:

  1. Klingt toll, jetzt bin ich neugierig 😉

    AntwortenLöschen
  2. Hey Nadja,

    ich kann dich sehr gut verstehen. Das Buch ist magisch, toll und atemberaubend. Ein wirklicher Schatz! Ich frage mich jetzt nur wie ich so lange auf Band 2 warten soll :-(

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Hey,

    oh man das klingt so toll! Ich möchte dieses Buch unbedingt lesen!! Hoffentlich erfüllt mir jemand zum Geburtstag den Wunsch. :D

    Danke für deine Rezi - sie bestätigt den Platz auf der Wunschliste. :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen