1. Dezember 2017

*Appvorstellung* Bookbeat + Rabattcode


 Hallöchen ihr Lieben,

wer uns schon länger verfolgt weiß ja sicher, dass wir beide super gerne Hörbücher bei längeren Autofahrten hören. Ich (Nadja) mache dies sogar täglich, weil ich einen Arbeitsweg von ca. 30 Minuten habe.
Im Hörbuch Bereich gab es aber lange Zeit nicht wirklich das, was ich gerne wollte. Ich habe mir etwas in der Art einer Flatrate vorgstellt, monatlich Betrag X zahlen und dafür so viel hören, wie man möchte. ich schaffe nämlich je nach Hörbuch auch mal gerne 4-8 im Monat :) Erst recht, wenn ich die Geschwindigkeit selbst einstellen kann.
 Und dann kam Bookbeat.de

 
Ich war völlig hin und weg, sah es doch so aus, als wären meine künsten Träume endlich wahr geworden! Zuerst einmal habe ich mich gefragt: Wo ist der Haken? Den gab es anfangs auch für mich, denn man konnte nur mit Kreditkarte zahlen und ich besitze tatsächlich keine. Aber ich war wohl nicht die Einzige, die das "bemängelt" hat und so wurden schnell Alternativen geschaffen. Neben der Kreditkarte kann man nun per Sofortüberweisung zahlen und später wird dann vom Konto abgebucht. Das hab ich mir nicht zwei mal sagen lassen und mich sofort angemeldet.
Am Anfang hatte ich noch Bedenken, dass hier nur "alte Schinken" zu finden sind, die eigentlich keiner mehr hören will. Aber auch hier wurde ich eines Besseren belehrt. Man findet auf Bookbeat sowohl Neue als auch Ältere Titel und die Mitarbeiter dort sind sehr bemüht das Programm zu erweitern und neue Titel hinzuzufügen! Kundenservice wird hier groß geschrieben, auf jede Bewertung im App Store wird geantwortet und auch auf der Facebook Seite bekommt man schnell seine Fragen beantwortet. Das praktische: Ihr ladet die Hörbücher zu Hause im WLan runter und könnt sie unterwegs dann auch offline ganz bequem hören!

Ich zeige euch einfach in ein paar Schritten, wie Bookbeat funktioniert:

  1. App runter laden (App Store oder Google Play)
  2. Konto anlegen
  3. Zahlungsart wählen (Kredit Karte: einfach Kreditkarten Daten hinterlegen, Sofortüberweisung: es werden 0,10 Euro an Bookbeat überwiesen, die man wieder rückerstattet bekommt.)
  4. 2 Wochen gratis testen
  5. Hörbuch runter laden 
  6. Kophörer drauf und los geht´s! 
Für mich ist Bookbeat somit eine viel bessere Alternative zu Audible. Man kann hören so viel man möchte und bekommt für die 14,90 €, die das Abo monatlich kostet richtig was geboten. Meine "Hörliste" ist schon richtig lange geworden und ich glaube hier wird mir das Futter für die Ohren nicht mehr ausgehen! Wie oben schon geschrieben könnt ihr zwei Wochen kostenfrei alles testen und euch dann entscheiden ob ihr das Abo wollt oder nicht. Solltet ihr das Abo abschließen ist dies allerdings auch jederzeit kündbar, ihr habt also keine Mindestvertragslaufzeit!
Da ich darauf so lange gewartet habe und wirklich überzeugt von dem Angebot bin haben Bookbeat.de und die Schlunzen beschlossen zusammen zu arbeiten und dabei springt natürlich auch für euch was bei raus! 

Wenn ihr folgenden Code benutzt:  

schlunzenbuecher

auf folgender Seite: 


bekommt ihr statt 2 Wochen einen ganzen Monat gratis und könnt ausgiebig testen! 
Vielleicht kannte der ein oder andere von euch Bookbeat ja noch nicht und ist jetzt genauso angefixt, wie ich es war! Für mich hat die App alles was ich brauche und ich liebe sie! 


*Werbung*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Bookbeat.de entstanden! 

Kommentare:

  1. Hallo Nadja, schon als bei Lovelybooks kräftig in der Werbetrommel gerührt wurde, waren die eingeschränkten Bezahlmöglichkeiten ein Manko. Komisch, dass Bookbeat das bis heute nicht erweitern konnten.
    Als Hörer aktueller Wälzer, fällt meine Wahl aber immer noch auf Audible. Bookbeat ist denk ich Serien- und Fremdsprachenhörer. Ansonsten sind die 5 Euro mehr im Vergleich zu "großen" Konkurrenz schon spürbar.

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Frank,

      Ich finde auch man könnte noch PayPal dazu nehmen oder so. Viele wollen ja nicht so gerne mit Überweisung zahlen, bzw per Lastschrift.
      Aber für mich ist das okay.
      Mir ist Bookbeat ehrlich gesagt die fünf Euro mehr absolut wert, weil ich so viel hören kann wie ich möchte und nicht nur ein Guthaben bekomme, mit dem ich mit Glück dann zwei Bücher pro Monat bekomme, wenn beide nur ein halbes Guthaben kosten.
      Natürlich ist die Auswahl bei Audible noch größer und die neueren Bücher sind schnell abrufbar. Aber ich denke, wenn Bookbeat erst mal angelaufen ist, dann wird das auch das s aktueller.
      Wobei ich für mich persönlich schon eine Riesen lange Liste hab mit Büchern die ich gerne hören möchte. Für mich lohnt sich die Investition also definitiv!

      Löschen
  2. Hallöchen,

    danke für den Beitrag!
    Ich fahre täglich auch etwa 1,5 Stunden Auto. Da kommt schnell ein bisschen was an Hörbüchern zusammen. Audible konnte mich nicht so recht überzeugen und spätestens im Januar brauche ich wieder Nachschub. Durch das letzte Jahr haben mich Game of Thrones und ein Harry Potter Re-Listening gebracht. Wobei ich bei letzterem noch mitten in Band 5 stecke. :)

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann solltest du bookbeat zumindest mal testen :)
      Ich hab echt schon jede Menge zum hören gefunden. Natürlich ist nicht alles topp aktuell, aber das muss es auch nicht, Hauptsache ich hab was zu hören. Und einige Bücher wollte ich schon ganz ganz lange lesen, schaffe es aber nicht, also höre ich sie jetzt :)

      Löschen