16. Oktober 2014

FBM 2014 - Messebericht Teil 3 / Sonntag

Der Sonntag stand bei uns ganz im Sinne von "Wir gehen einfach mal nur gucken und shoppen". Wir hatten endlich mal keine großartigen Termine und konnten uns ganz auf die Messe einlassen. So haben wir es uns nach den anstrengenden zwei Tagen auch gegönntmal eine Stunde länger zu schlafen und ausgiebig zu frühstücken. Ich hab so reingehauen, dass ich wirklich noch bis abends 20 Uhr satt war *lach*

Vollkommen überladen haben wir anschließend ausgechecked und sind Richtung Auto gelaufen, was leider aufgrund von Parkplatzmangel am Abend recht weit weg stand.
Ich werde NIEMALS vergessen wie Naddl vor mir lief und voller Abscheu gebrüllt hat:

SCHEISSE MAN, JUNGE, ICH HASSE UNS!!!!!! WARUM KÖNNEN WIR NICHT EINFACH KNÖPFE SAMMELN??????

*kreiiiiisch* - Ich schwöre euch, das war mein absolutes Messe-Highlight :-D




Und so waren wir dann auch erst gegen 11:30 Uhr auf der Messe.
Kaum angekommen sind wir erst mal zum Loewe Stand gegangen. Nachdem die Diskussion in Facebook schon hitzig war, ob es dieses Jahr wieder Presserabatt geben wird, wollten wir uns von der Lage erstmal selbst ein Bild machen.
Und dann kam der Schock!!


Soul Beach 3 war schon restlos ausverkauft. Ich war den Tränen nahe :-(

Völlig aufgelöst haben wir uns dann erstmal zum Coppenrath-Stand durchgeschlagen, wo die schlechten Nachrichten wieder mehr als wettgemacht wurden, denn dieser Verlag verkaufte doch tatsächlich an alle Leute, egal ob Presse oder nicht, jedes Buch für 5 Euro - egal ob HC oder TB. Und da haben wir natürlich erstmal ordentlich zugeschlagen :)
Wie gut, dass wir uns entschieden haben doch noch einen Rucksack zusätzlich mitzunehmen. Der war nämlich nach dieser Shopping Tour schon bis ultimo voll.

Weiter ging es dann für uns zu Arena, wo wir noch ein wenig schauen wollten. Dort trafen wir genialerweise die Autorin und den Fotografen von "Stigmata", was Nadjas Herz höher schlagen ließ. Ich hab es zwar auch im Regal stehen, im Gegensatz zu ihr aber noch nicht gelesen. Und sie war wirklich begeistert von dem Buch!
Die lieben machten sofort noch ein Foto mit uns und waren total begeistert, dass Naddl das Buch wirklich schon gelesen hatte.


Und als wir grade gehen wollten fragten die beiden uns "Kennt ihr auch 'Die Insel' ?"
Summi: "Noch nicht gelesen, aber ich bin grade dabei es mir zu kaufen"
Autorin: "Dann dreh dich mal rum, da steht die Autorin der Bücher"

Hihi... So bekam ich meine zwei Bücher auch noch signiert, und ein weiteres tolles Foto



Von dort aus sind wir noch ein bisschen rumgeschlendert, haben draußen was getrunken und Raucherpause gemacht, bis wir um 13 Uhr unseren Termin mit Annette von Bastei Lübbe hatten. 
Annette kennen wir ja schon von anderen Veranstaltungen des Verlags und haben sie so in unser Herz geschlossen, dass es immer wieder eine wahre Freude ist, sie zu treffen. 
Das Treffen war aber nicht für uns alleine. Wir hatten ein "Meet & Greet" mit Richard Dübell, der einer offenen Fragestunde zur Verfügung stand. 
Erst dachten wir: "Hm... historischer Roman... Ist ja eigentlich nicht so unser Ding.... Ob das mal was wird?" Aber am Ende der lockeren Runde waren wir so verliebt in Richard Dübell und auch in sein Buch, dass wir am liebsten in eine ruhige Ecke gegangen wären und sofort angefangen hätten zu lesen, denn jeder von uns hat natürlich noch ein signiertes Exemplar mit nach Hause nehmen dürfen. 
Vielen Dank für dieses super geniale Treffen!


Und während wir da so saßen, überraschte uns auch noch Ralf Schmitz mit seiner Anwesenheit und stand auch noch für ein Foto zur Verfügung :) Sein Buch haben wir zwar nicht gekauft, aber das ist nicht schlimm. Ich kann sagen: Der Typ ist auch in live einfach witzig. Und klein :o)


Danach sind wir noch etwas planlos durch die Hallen gestriffen, haben aber nicht mehr großartig viel erlebt oder gekauft. Wir waren dann auch froh, als 17 Uhr war und wir zu Kai Meyer gehen konnten, den wir unbedingt noch sehen wollten. 
Eigentlich wollten wir zur Lesung, als wir dann am Signierzelt aber schon unsere liebe Claudia mit Astrid und Julia dort stehen sahen, haben wir uns kurzerhand angeschlossen und auf die Lesung verzichtet. Kurz darauf stellte sich auch noch die liebe Literatouristin direkt hinter uns in der Schlange an, und wir hatten eine ganz tolle Stunde in der wir gelacht, geplaudert, geschnattert, Bücher gelästert und geliebt haben. Es war wundervoll, so gut hätte keine Lesung sein können <3

Und dann kam er auch schon, Kai Meyer. Signierte unsere Bücher, und läutete damit den "Buchmesse-Feierabend" ein.


Signatur für summi


Signatur für Naddlpaddl

Danach war noch der große Abschied angesagt.
Wir wollten ja gerne noch bleiben und endlich  mal den Messegong hören (den wir immer verpasst haben, weil wir Freitag schon weg waren und ihn Samstag draußen einfach nicht hörten) - und weil wir wissen wollten, was all die Verlage mit all ihren Büchern machen, wenn es zu Ende ist. 
Tja... was sollen wir sagen... Wir können euch die Frage immernoch nicht beantworten, denn als wir rein kamen, war 3/4 schon eingepackt, die Gänge der Halle leer - und wir haben den Gong schon wieder verpasst, da dieser am Sonntag schon um 17:30 Uhr anstatt um 18:30 Uhr gongt und wir da noch draußen waren... 
Unser Ziel für nächstes Jahr: An Arno Strobel riechen und einmal den Messegong hören :D :D

Wir bedanken uns bei allen, die diese Messe für uns unvergesslich gemacht haben und hoffen auch baldiges Wiedersehen und eine FBM 2015 die mindestens genauso schön wird! 
Wir haben schon gebucht :-)

Zu guter Letzt als Ritual, hier noch unsere Ausbeute vom Sonntag:



Kommentare:

  1. knöpfe sammeln ist auch nicht schlecht - obwohl davon gibt es wahrscheinlich auch teramilladen verschiedene ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Oh ein gant toller Messebericht :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen