15. Oktober 2014

FBM Messebericht Teil 2 - Samstag


Samstag morgen haben wir uns den Wecker auf 8.15 Uhr gestellt. Natürlich haben wir es mal wieder nicht geschafft, pünktlich mit Weckerklingeln aufzustehen... Beim Frühstück gesellte sich dann die liebe Alex zu uns, die zufällig auch in unserem Hotel war, was wir auch erst beim Frühstück festgestellt haben. Es war wirklich toll mal die Person kennenzulernen, mit der man auch eine gemeinsame Aktion hat (gemeinsam Lesen). Bei guten Gesprächen wurde der Blick auf die Uhr mal wieder total vergessen und irgendwann reichte die Zeit nicht mal mehr für den zweiten Kaffee. Also sind wir recht hektisch aufgebrochen, alle ins Auto (Alex haben wir direkt mitgenommen, denn die Arme hatte kein Auto dabei und hätte sich noch den Weg zur Messe suchen müssen), und ab zum Parkhaus.
Dort haben sich unsere Wege dann getrennt, denn Alex ist direkt zur Halle 3 gefahren und wir zu unserem ersten Termin an diesem Morgen - Bookshouse Treffen am Eingang Gallerie.




Dort angekommen hab ich mich dann erstmal ganz arg gefreut die Bookshouse Mädels die mich zu sich nach Zypern eingeladen hatten, wieder zu treffen. Ich wurde dann auch direkt zum  "Megaphone" ernannt, da ich eine doch recht laute Stimme habe, und so eine Menschenmenge innerhalb einer noch viel größeren Masse schwer zu bändigen ist :)
Es folgte ein Gruppenfoto und man traf den ein oder anderen Online-Bekannten zum ersten Mal.
So lernten wir z.B. endlich unsere liebe Blogger Kollegin Manja und die zuckersüße Beata kennen, die Naddl aus einer wohl sehr guten Leserunde auf LB kannte, und sich darüber mit ihr über Facebook befreundet hat. Ich sag nur "Gummiboot und so..." - Ich glaube wir haben leider keine Zeit das näher auszuführen, und manche Sachen sollten wohl auch besser bleiben wo sie sind :D
Ausserdem trafen wir noch das Maskottchen Lexi und ihre Mama von siljasbuecherkiste

Bookshouse Treffen


Naddl und Beata

Naddl und Lexi

Wir wurden - wie unschwer zu erkennen - alle mit tollen Bookshouse-T-Shirts ausgestattet und haben uns dann gemeinsam auf den Weg zur Halle 3 und ins Getümmel gemacht.
Leider war die Halle besonders am Samstag wirklich voll, und so eine große Gruppe ist kaum zusammenzuhalten. So haben wir uns auch sehr schnell leider verloren. Und einmal in den falschen Gang abgebogen oder zu lange stehen geblieben, schon findet man sich leider gar nicht mehr wieder....

Unterwegs haben wir noch einen Olchi getroffen, dann haben wir die Bookshouse-Suche aufgegeben und beschlossen draußen mal etwas frische Luft zu schnappen, da man drinnen einfach nur kaputt gegangen ist...

Summi mit Olchi

Draußen haben wir dann erstmal die Zeit genutzt uns abzukühlen, was zu trinken, Raucherpause gemacht, und ein bisschen rumgeschaut, bis uns die liebe Katja schrieb dass sie jetzt ein paar Minuten Zeit habe. Auf sie haben wir uns schon die ganze Zeit gefreut, ist sie doch schließlich unsere "Queen Mum" :) Vor ziemlich genau einem Jahr fing mit ihr schließlich alles auf der Buchmesse an, da konnten wir sie doch auf keinen Fall verpassen!
Während wir also auf sie warteten, trafen wir auch direkt nochmal auf Manja und Beata und nutzten die Zeit für obligatorische Selfies und gestellte Gruppenfotos :)

wir beide mit Manja

v.l.n.r. Naddl, summi, Manja, Beata, Katja


Katja-Nadja-Selfie


Leider hatten wir alle nicht so viel Zeit. Katja hatte einen Termin, Manja ebenfalls und Naddl und ich mussten zu Carlsen, worauf wir uns schon die ganze Zeit gefreut haben.

Dort haben wir dann erstmal unsere neue Ansprechpartnerin Frau Hahn getroffen, die wirklich einen super lieben Eindruck macht. Schön, wenn man seine Leute auch mal in live vor sich stehen hat. 
Aber für Constanze waren wir leider eigentlich gar nicht da, denn wir hatten dort das Glück einen Platz in der Exclusiv-Runde des Verlages zu bekommen. Die Autorin Alexia Casale wurde mit ihrem Buch "die Nacht gehört dem Drachen" zum Jugendliteraturpreis nominiert und Carlsen hat es möglich gemacht, diese zuckersüße Frau mit ihrem Buch zur Buchmesse zu bringen. 
In kleiner Runde erzählte sie von ihrem Buch, von ihrem Besuch in Deutschland und stand all unseren Fragen Rede und Antwort. 
Besonders hervorheben möchte ich hier einfach ihren Enthusiasmus. Diese Frau strahlte pures Glück aus! Sie hat sich zahlreich bedankt, dass wir uns für sie und ihr Buch interessieren, und wir hatten alle das Gefühl, dass sie ihr Buch abgöttisch liebt - so sollte es doch sein denkt man, aber leider haben wir in den vergangenen Tagen genug gegenteilige Autoren gesehen... 

wir beide mit Alexia Casale

Am Ende hat sie uns dann noch allen ein Exemplar signiert, was wir mitnehmen durften. Wir freuen uns schon sehr auf dieses Buch!

Nach dieser Veranstaltung haben wir uns im Innenhof bei ein paar Crackern und Dosen-Cola (ich LIEBE Dosen-Cola..... ich bin süchtig danach!!) mit der fabelhaften Elisabeth Wagner getroffen. 
Nadja hat sie in der Leserunde zu ihrem ersten Buch kennengelernt, und damals die Blogtour dazu organisiert. Seitdem liebt sie die Autorin und ihre Bücher. 
Nadja war schon immer ganz traurig, dass sie ihre Exemplare der Printbücher damals im Rahmen der Blogtour verlost hat. Ich kann nur sagen: wir wurden entschädigt :) Die Autorin ist ebenfalls eine der nettesten die wir kennengelernt haben. Und dann hat sie jeder von uns noch direkt ihre 3 Bücher signiert und geschenkt, inkl. der dazugehörigen Lesezeichen. Unser Tag war mehr als gerettet!

wir mit Elisabeth Wagner

Bücher und Lesezeichen von Elisabeth Wagner

Von dort aus mussten wir dann sofort zum Lovelybookstreffen. Da unsere Zeit mit Elisabeth so knapp war, und wir uns noch so unendlich viel zu erzählen hatten, haben wir uns einfach für später nochmal verabredet :)

Das LB-Treffen war in erster Linie eins: VOLL!!! Unglaublich... über 300 Menschen auf einen Fleck, da konnte man leider kaum einen sehen den man noch nicht kannte, was letztlich natürlich zu Grüppchenbildung geführt hat. 
So hatten wir aber mal Zeit, uns ein paar Minuten länger mit Katja zu unterhalten. Auch die liebe Beata war wieder mit von der Party und meine LB-Freundin "Pony" hab ich auch noch getroffen und konnte ein paar Worte mit ihr wechseln. 
Ausserdem haben wir beide unser Goodie-Bag bekommen, und zur Krönung stand irgendwann plötzlich Teri Terry neben uns, die sich natürlich auch noch zu ein paar Worten, einem Autogramm und einem Foto hinreißen ließ. 


wir mit Teri Terry

Ausserdem trafen wir noch auf Verena, die mit der Autorin Martina Gehrke plauderte, die uns dann direkt noch ihr Buch angeboten hat. Sowas hatten wir auch noch nie, dass die Autoren sagen "Ich würde mich total freuen, wenn ich euch mein Buch schenken dürfte!" :) Aber wir werden es sicher lesen! Wir freuen uns drauf!

v.l.n.r. summi, Naddl, Martina, Verena

Und zu guter letzt haben wir noch kurz vor Schluss Rainer Wekwerth gesehen, den wir letztes Jahr schon auf der Messe getroffen haben. Nach der Labyrinth-Reihe ist er einer meiner Lieblinge, und natürlich gab es schnell noch ein Foto von uns. 
Aber das war nicht alles. Fast auf Knien hab ich ihn angebettelt mir doch bitte "DEN RUCKSACK" zu erklären, und er hat gelacht und mir tatsächlich etwas dazu gesagt - und jetzt bin ich endlich glücklich mit dem Labyrinth und weiß was es mit dem Rucksack auf sich hat..... YEAH!!!


wir mit Rainer Wekwerth


Von dort verabschiedeten wir uns dann etwas früher, so dass wir noch zum Treffen von Feelings (Dromer Knaur) gehen konnten.
Dort trafen wir dann die liebe Sarah O. mal wieder, ausserdem noch Anka und unsere neue liebste Freundin Claudia und Astrid, Tabea, so wie zahlreiche andere. 
Während wir da so standen und uns bei leckeren Schoko-Erdbeeren den rosa Sekt in den Kopf kippten (LECKER!!!!!) tippten uns ganz zart zwei süße Mädels von hinten auf die Schultern. Und als wir uns rumdrehten, standen dort die zwei Mädels von Bambinis Bücherzauber und haben sich überschwänglich dafür bedankt, dass wir letztens ihren Blog vorgestellt haben. Da schlug unser Bloggerherz direkt höher. Diese Momente machen das Blogger-Dasein wirklich besonders - danke ihr beiden, you made my day!!

Plötzlich kam die Ankündigung, es gäbe einen Piraten, mit dem man sich fotografieren lassen kann, ganz feelings-like eben. Der Typ war schon echt ... piratisch :-D und da war die Idee geboren! Der gute könnte sich doch mal unsere Hummel in den Hosenbund hängen und das fotografieren lassen... Wenn das kein außergewöhnlicher Ort für die Hummel ist, dann weiß ich auch nicht! Und nach dem zweiten Sekt war auch die Umsetzung kein Problem mehr - hätte der Pirat nicht gestreikt. Der wollte nämlich keine Hummel im Schritt haben... hm.... Na gut :D 


wir mit Anka


Nachdem an Blogger noch ein paar Bücher verteilt wurden, die wir uns auch signieren lassen konnten, war auch diese Veranstaltung geschafft.
Also ging es für uns wieder zu Elisabeth. Und auf dem Weg dorthin sind wir direkt noch dem fabelhaften Arno Strobel in die Arme gelaufen. Wir sind ja bekennende Arno-Liebhaber, und das nicht erst seit gestern. 
Seit Samstag wissen wir nun aber, wie unglaublich gut dieser Mann riecht und hätten gerne nächstes Jahr einen Termin bei ihm, nur um eine Stunde lang an ihm zu riechen :)

Nadja mit Arno

summi mit Arno

Die Stunde mit Elisabeth verging dann auch wieder wie im Flug. Wir haben einiges über das Selfpublishing erfahren, und besonders über die reellen Verkaufspreise und Gewinne. Jetzt haben wir einen viel besseren Einblick in die Sache und sehen manches doch mit anderen Augen.

Und der Rest des Tages stand für uns dann auch unter dem Stern der Selfpublisher, denn mittlerweile hatten wir 17 Uhr und unser letzter Tagestermin stand unmittelbar bevor, "triff deine Lieblingsautoren" hieß die Veranstaltung. 
Kaum an der Agora angekommen, treffen wir wen? Natürlich !! unsere geliebte Claudia, sowie den Rest der Sippe :)
Auch dort gab es wieder Sekt, ein Gewinnspiel, tolle Autorinnen, verschenkte Bücher, andere Blogger, und vieles weiteres zu entdecken und erleben.



summi hat sich tierisch gefreut, mal Moni zu treffen!!!

auch ein Selfie darf nicht fehlen
geliebte Claudi

Für den Abend hatten wir eigentlich noch was geplant gehabt, wir wollten gerne in die Stadt was essen gehen und mit anderen Bloggern noch was trinken.
Da das aber dann in Kommunikationsschwierigkeiten ausartete, und der eine das wollte, der andere das, und der wieder nicht mit dem kann, usw. - haben wir uns letztlich dafür entschieden einfach nichts zu machen. Hunger hatten wir trotzdem, und damit war die Rezeptionistin unser Held des Tages mit ihrem Vorschlag, dass man sich problemlos Essen aufs Zimmer liefern lassen kann!

So gab es für uns ein wahres Festmahl an Lachs-Nudeln, Salat und Pizza und mit viel wirrem Gerede über myoma.de (leute... guckt euch das bitte mal an... wir haben uns WEGGESCHMISSEN!!!!), Leichengift (wir wissen jetzt, dass man nicht stirbt, nur wenn einem abends vorm einschlafen der Arm einschläft) und Al-Jazeera (von dem summi dachte, dass es eine illegale Terrororganisation ist), sind wir dann irgendwann recht früh eingeschlafen und haben geschlafen wie tote Steine!!

Nun lassen wir dieses Impressionen auf euch wirken, wie sie auch auf uns wirken mussten, und melden uns vermutlich morgen mit dem letzten Bericht, zu unserem letzten Messe-Tag :) 





Messe-Ausbeute von Samstag

















Kommentare:

  1. Ach, ein schöner Bericht. Beata, die Frohnatur - was haben wir gegackert. Manja, die Große - sie überragt fast alle, daher habe ich sie auch nicht übersehen. Mit 5 Autorinnen konnte ich persönlich ein paar Worte wechseln. Und selbst Euch beide habe ich vor mir gesehen, dank Rückenaufdruck erkennbar. Wahnsinn, was beim Lovelybooks-Treffen für ein Andrang war. Und schön, mal den alten Bekannten persönlich zu begegnen. Ich glaube fast, dass das Buch von Kira Licht in jedem Goodie-Bag war.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ohwei, ihr hattet ja massig Termine. Wir waren dann irgendwann echt platt und haben einfach mal draußen ne halbe Stunde Pause gemacht, da haben sich Füße und Schultern gefreut ;)

    Der Rucksack *schock* ich will das auch wissen, ich MUSS das auch wissen! In der Leserunde hatten wir ja leider keine Antwort bekommen, das war sooooo gemein :-/ ;)

    LG,
    anja

    AntwortenLöschen