22. Oktober 2013

*Rezension* ein unmoralisches Sonderangebot von Kerstin Gier

 Fritz ist ein alter verwitweter Tyrann. Seit seine Frau nicht mehr lebt, ist er mit allem unzufriden - am meisten damit, dass seine zwei Söhne nicht das arbeiten was er will und ihm immernoch keine Enkelkinder geschenkt haben.

Seine Söhne - beide durch den Erwerb von Eigenheim - hochgradig in Geldnot, hat Fritz die zündende Idee! Er schenkt jedem seiner Söhne 1 Millionen Euro (er selbst schwimmt nur so im Geld), wenn diese für 6 Monate ihre Frauen tauschen.

Zuerst noch skeptisch, werden die Männer dann aber schnell von ihren Frauen überstimmt und so lassen sich die 4 auf dieses Experiment ein und finden am Ende nicht nur Spaß und Reichtum sondern auch zu sich selbst und zu den Dingen, die ihnen wirklich am Herzen liegen.



Ein wortgewandter typischer Kerstin Gier Roman. Es gibt sehr wenige Bücher von ihr, die ich noch nicht verschlungen habe. Das hier war eins davon, was schon lange auf mich wartete und nun in einem Rutsch ebenso verschlungen wurde wie alle anderen zuvor auch.
Ich mag ihren Witz, ihre Leichtigkeit, ihre lockere Art zu schreiben. Sobald ich ein Gier-Buch beginne, versinke ich in einer anderen Welt, schmunzle, lache und freue mich und am Ende könnte ich immer weinen, dass es schon wieder zu Ende ist. 304 Seiten können so kurz sein....

Die Geschichte ist aus der Sicht einer der Schwiegertöchter geschrieben. Manchmal hätte ich mir gewünscht beide Seiten von beiden Paaren zu erleben, aber man hatte dennoch nicht das Gefühl etwas zu verpassen.

Leider vergingen manche Momente sehr rasant und die Ereignisse überschlugen sich. Aber vielleicht ist das auch nur mein Eindruck, weil ich nie will, dass ein Gier-Buch endet :) Da könnte man noch ewig drum rum schwafeln!

Ein absolut gelungener Roman - und dafür 5 Sterne von mir!

Kommentare:

  1. Ich mag das Buch auch total gerne! :) Was Ich an nur schade fand war, das man ziemlich schnell zwischen den Zeilen lesen konnte, wie es ausgeht, aber was solls. Dafür gab es unglaublich viele amüsante Momente :D

    Lieben Gruß, Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Du klingst so leidenshaftlich!

    Und der Header ist süß xD Bei der Rezensionsliste wäre es praktlisch, wenn ihr erwähnt, dass eine Rezi bei LB etc. zu finden ist - sonst wundert man sich, wo man gelandet ist XD

    AntwortenLöschen