5. März 2017

*Rezension*Maxi Wollowbies-Häkelminis werden groß von Jana Ganseforth




Titel:           Maxi Wollowbies

Autor:         Jana Ganseforth

Verlag:       Frech Verlag

Seiten:       112

Bewertung:  5 Schmetterlinge









Große Kuscheltiere zum Häkeln!
Komm mit und begleite die kleine Lisa und ihren Hasen Heribert ins Land der Wollowbies.
Erlebe mit ihr ein tolles Abenteuer und staune, wie aus 16 kleinen Häkeltieren kuschelweiche Häkelmaxis werden.
Lerne neue große Freunde kennen, wie die den Lockenstab schwingende Elsa Einhorn, den Flecken zählenden Hector Hund, den Feuerwerk speienden Drachen Donald oder die tollpatschige Gigi Giraffe.
Ob als Geschenk oder zum selbst behalten - Tiere häkeln wird hier zu einem Erlebnis! Die MAXI-Wollowbies bringen ihre von Herzen kommenden Botschaften zum Anknöpfen mit und zeigen einem lieben Menschen, dass er etwas ganz Besonderes ist.
Neben den Anleitungen für die Häkelmaxis sind 3 Maxi-Herzlabels, 3 Herzknöpfe und 2 Postkarten im Buch versteckt. Für echte Wollowbie-Fans gibt es zusätzlich noch eine neue Häkelmini-Anleitung im Buch versteckt.



Ich liebe Wollowbies!
Schon die Minis haben mich total überzeugt und die Maxis sind der Wahnsinn! Sie haben richtige Kuscheltier Größe und es macht wahsninnigen Spaß sie selbst herzustellen.
Ich finde es schön, dass dem Buch immer Knöpfe und Labels dabei liegen, mit denen man seinen Wollowbie noch ein Stück einzigartiger machen kann.
Ich habe mich natürlich als erstes für Elsa Einhorn entschieden, wie soll es auch anders sein. Ich liebe Einhörner und da war die Entscheidung leicht zu fällen. Also habe ich mir die passende Wolle besorgt und schon konnte es los gehen!
Ichhabe ja nun schon ein bisschen Übung beim Häkeln und mir fallen die Tiere wirklich leicht. Aber auch am Anfang, als ich diese Übung noch nicht hatte kam ich gut mit den beschriebenen Anleitungen zurecht. Für die wirklich blutigen Anfänger werden die einzelnen Stiche, die man benötigt auch noch einmal im Buch mit Bildern erklärt! Für mich alles wirklich verständlich gemacht und es geht mir leicht von der Hand. Lediglich beim Fadenring hatte ich anfänglich so meine Probleme, aber auch den bekomme ich nun, nach viel Üben mit Leichtigkeit hin.
Natürlich sollte man Zeit mir bringen, Elsa (und ich denke auch die anderen Tiere) sind nicht in einer Stunde mal eben schnell gemacht. Ich glaube ich habe für alles schon so meine fünf Stunden gebraucht.
Für die Mähne habe ich einfach Reste genommen, die ich noch zu Hause hatte und nicht die im Buch beschriebene Wolle. Wer allerdings so gar keine Ahnung hat findet am Anfang jedes Tieres eine Auflistung mit Dingen, die er dafür benötigt. Das geht von Wolle über Nadel, bis hin zu den Sicherheitsaugen. Es kann also absolut nichts mehr schief gehen!
Ich finde die kleinen Tiere einfach super, weil man leicht etwas tolles selbst gemacht hat.Zum selbst behalten oder verschenken einfach ideal! 
Dieses Buch ist sowohl toll für die Häkelprofis,als auch für die, die es noch werden wollen!
Also ran an die Nadel und verliebt euch auch in die putzigen Wollowbies.
Von Jana gibt es noch mehr Bücher, alle erschienen im Frech Verlag und ich finde jedes ist einen Blick wert, schaut euch ruhig einmal um!
Hier dann noch meine fertige Elsa für euch:



Vielen Dank an den Frech Verlag für dieses wundervolle Rezensionsexemplar!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen