17. Mai 2015

*Rezension* Westeros von G.R.R. Martin



Westeros ist eine Chronik, die die Geschichte der sieben Königreiche vom Anbeginn erzählt. Sie fängt an bei der Ankunft der ersten Menschen an und führt bis hin zu Robert Baratheons Rebellion gegen den irren König. Die Vorgeschichte zu der packenden Saga "Das Lied von Eis und Feuer". Voll gepackt mit neuen Information und einer Menge Zusatzwissen, was aus der Reihe nicht hervorgeht.




Ich liebe dieses Buch! Schon von außen ist es ein Hingucker und macht einiges her. Doch auch das Innenleben kann überzeugen. Nicht nur, dass die Seiten gefüllt sind mit tollen Geschichten über vergangene Zeiten, sie sind auch gefüllt mit tollen Bildern. Bilder die einem das Verstehen erleichtern und die Welt um Westeros veranschaulichen. Alleine für die wahnsinnig tollen Bilder lohnt sich dieses Buch! Sie sind mit so viel Liebe zum Detail gestaltet und machen dieses Werk zu etwas ganz besonderem. Karten veranschaulichen die Welt und zu einigen Namen bekommt man endlich auch ein Aussehen geliefert.
Doch auch die Geschichten sind absolut lesenswert!Verfasst wurden sie von einem Maester, der sich auch im Vorwort schon vorstellt und einem somit einen wunderbaren Einstieg in die Geschichte ermöglicht. Man kann sich in seinen Erzählungen absolut verlieren und er gibt einem wirklich das Gefühl, all das wäre real.
Ich empfehle jedoch, das Buch erst zu lesen, wenn man die Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" vollständig gelesen hat. Ich hab es zwar nicht getan, aber ich glaube ich habe mich dadurch den Büchern gegenüber mehr als einmal selbst gespoilert.
Für jeden Fan der Saga, ist Westeros allerdings ein MUSS! Es unterstützt wunderbar die Welt die man aus den anderen Büchern schon zu kennen glaubt und klärt auch die letzten offenen Fragen auf und dient als wunderbare Ergänzung. Sehr gut geeignet für Leser die sich gerne mit den sieben Königslanden befassen und interessiert an Fakten, Daten und vor allem an Personen sind. Denn eigentlich werden in diesem Buch die einzelnen Charaktere, die es früher einmal gab nur näher vorgestellt und man erfährt wie sie gelebt haben und was sie auszeichnet, warum sie überhaupt für die Geschichte wichtig sind.
Ich bin wirklich überrascht das mich ein solches "Geschichtsbuch" so fesseln konnte. Trotz der großen Seiten, die mit kleiner Schrift gefüllt sind, habe ich es schnell gelesen und konnte es kaum weg legen, wollte immer wissen wie die Geschichte denn nun weiter geht und die Charaktere besser kennen lernen. Es ist einfach interessant, alles von der Ankunft der ersten Menschen, bis hin zu Roberth Baratheon und den Büchern zu erfahren.
Ganz besonders gut haben mir die Stammbäume am Ende gefallen, die beschreiben wer in welcher Weise mit den anderen aus der Familie zusammenhängt. Ich mag solche Zusammenhänge und konnte mich gerade in diesen Bildern richtig verlieren um genau zu wissen welche Familienbande bestehen. 
Das Nachwort des Measters leitet perfekt zu der "Das Lied von Eis und Feuer" Saga über und die Saga knüpft mehr oder weniger an dieses Nachwort an. So hat man eine tolle Überleitung und fühlt die Verbindund zischen Westeros und der Saga.
Ich bin wirklich begeistert und fasziniert über dieses Werk! Es ist absolut detailreich und gespikt mit so vielen Emotionen! Alles ist mit Liebe zum Detail gestaltet und es macht einfach Spaß darin zu blättern und sich in den Geschichten und Bildern zu verlieren!
Ich kann es jedem Fan der Reihe nur ans Herz legen, die Investition lohnt sich und man wird nicht enttäuscht. Im Gegenteil, meine Erwartungen wurden sogar noch weit übertroffen!

Ich danke dem Penhaligon Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen