29. September 2015

*Rezension* Cornwall College - Was verbirgt Cara Winter? von Annika Harper


Reihe: Cornwall College
Titel: Was verbirgt Cara Winter?
Verlag: Carlsen / zu kaufen *hier*
Seiten: 268
ab 10 Jahren
Klappentext:

Das Nobelinternat "Cornwall College" in England. Hier sind sie alle, die Kinder der Reichen und Schönen: protzige Prinzen und Glitzergirls, echte Stars und Dramaqueens. Und Cara. Gerade erst ist sie aus Deutschland gekommen. Fast könnte man das unauffällige Mädchen übersehen. Aber Cara hat ein Geheimnis.


Der Klappentext zu dem Buch klang irgendwie düster, die Rede war von Geheimnissen und erweckte bei mir ein Gänsehaut-Feeling.
Doch beim Lesen wurde sehr schnell klar, dass es sich hier um ein lustiges und lockeres Buch handelt. Schon die ersten Seiten verströmten Charme und Witz und zogen mich als Leser zu Cara Winter und dem Cornwall College. Fast hatte ich schon das Gefühl, selbst ein Teil dieser Schule zu sein.
Cara möchte endlich unabhängiger sein, nicht mehr so überbehütet werden und eigene Entscheidungen treffen. Sie möchte richtige Freunde haben, echten Unterricht erleben und auf eine richtige Schule gehen. Da kam für ihre Großmutter, bei der sie lebt, nur das Cornwall College in Frage.

Nach dem Tod von Cara's Eltern ist Cara so ziemlich der einzige Mensch, der ihrer Großmutter geblieben ist. Sie ist für sie wie eine eigene Tochter, und das merkt man in vielen ihrer Handllungen - was auch wirklich okay ist.
Cara liebt ihre Großmutter sehr und ist ihr sehr dankbar für alles was sie für sie getan hat, aber sie hat wie jedes Kind irgendwann einfach das Bedürfnis entwickelt sich ein wenig aus den Fängen zu befreien. Ausserdem scheinen die beiden ein Geheimnis zu haben, denn schon sehr früh im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, dass Cara wirklich hinter verschlossenen Mauern aufgewachsen zu sein scheint. Sie glaubt an das Gute, an Gerechtigkeit und tritt mit ihrem Unwissen in mehr als ein Fettnäpfchen.

Am Cornwall College findet sie schnell Freunde, aber auch Feinde. Es ist eben nicht immer alles gold was glänzt, erst recht nicht wenn hier Welten aufeinander prallen.

Ich mochte einfach ihre unbedarfte Art, fast schon ein wenig tapsig kam Cara Winter daher, Mit ihrer drolligen Art machte sie sich nicht nur auf dem Internat schnell Freunde, sondern auch ich als Leser habe sie sofort ins Herz geschlossen.

Die erste Hälfte des Buches habe ich wie nichts weggelesen, doch dann kam für mich so eine Schlüsselszene in der mir irgendwie alles zu viel wurde und ich mir dachte: Wie alt sind diese Kinder eigentlich???
Ich war mir sicher dass es irgendwo erwähnt wurde, habs aber einfach nicht mehr gefunden. Eine kleine Unterhaltung mit der lieben Tanja Voosen hat mir dann aber auf die Sprünge geholfen. Diese hat mir nämlich erklärt, dass das genaue Alter im Buch zwar nicht erwähnt wird, dass Cara ja aber im College ins Year 8 geht, und das im englischen Schulsystem - was dem Buch ja zugrunde liegt - bedeutet, dass man 12 Jahre alt ist. Danke Tanja!

Das hat mir dann doch nochmal einen kleinen Dämpfer verpasst und mich den Rest des Buches auch nicht mehr so ganz losgelassen.
Dafür, dass die Jungs und Mädels 12 Jahre alt sind, war das Buch wirklich over the top - wie Tanja sagte - oder "etwas too much" - wie ich in dem Fall sagte.... Ehrlich... 12-jährige sind doch noch Kinder! Hier geht es um Wellness-Tage in Spa's, um große Besäufnisse und Mädels die dank Alkohol kotzend im Garten hängen. Bitte... mit 12? Das hat das ganze wirklich ziemlich unrealistisch wirken lassen. Schade!! Mit 14 hätte ich sehr gut leben können, das hätte mir eingeleuchtet und wäre auch realistisch gewesen, aber so hat mir das echt nicht so gut gefallen. Ich mag es einfach nicht, wenn dem Buch der Realitätsbezug genommen wird und das ganze in Größenwahn ausartet.

Ansonsten kann ich das Buch nur sehr empfehlen. Wenn man einfach nicht drüber nachdenkt wie alt die jungen Damen dort sind, bekommt man alles, was das junge Leserherz höherschlagen lässt. Das Buch ist dem Lesealter entsprechend geschrieben, es versprüht Witz und Charme und zieht den Leser - auch wenn der schon deutlich älter ist - immernoch in seinen Bann. Selbst für mich wurde es zeitweise richtig spannend und ich konnte kaum schnell genug lesen, um zu erfahren, wie es jetzt weitergeht und was geschieht.

Wer eine amüsante und rasante Story um Freundschaft und Geheimnisse will, ist am Cornwall College absolut richtig!

Ich freue mich schon sehr auf Band zwei!

Für die Sache mit dem Alter ziehe ich einen Punkt ab, vergeb dann aber immernoch 4 Schmetterlinge - und packe noch eine Leseempfehlung oben drauf :)


Kommentare:

  1. Hey,

    ja das mit dem Alter hätte mich auch gestört.

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      ja es war wirklich... "Gewöhnungsbedürftig" :)
      LG

      Löschen
  2. Hey du,

    oh ja dieses Buch möchte ich auch noch unbedingt lesen. Das Cover finde ich unglaublich toll.
    Bin gespannt wie ich es empfinde mit dem Alter, aber es gibt sicher heutzutage Kids die mit 12 Dinge tun, die ich heute mit 27 Jahren noch nicht mal tun würde xD haha ^^

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, mir hat das Cover auch sau gut gefallen. Klar werden die Kids immer "frühreifer" - aber manche Sachen sind ja doch noch etwas utopisch.. Lies es mal und lass mich wissen wie du es empfunden hast :)

      LG
      steffi

      Löschen
  3. Huhu,

    ich habe euch für den Liebster Blog Award nominiert und würde mich freuen, wenn ihr mitmacht :)
    Hier gehts zu meinem Beitrag: Liebster Blog Award

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina, ohne dich angreifen zu wollen: Aber es ist sehr deutlich auf unserem Blog zu erkennen, dass wir nicht getaggt werden wollen ;) Bitte achte in Zukunft darauf!

      LG
      steffi

      Löschen