6. September 2015

*Rezension* Das Meer in deinem Namen von Patricia Koelle






Klappentext:
Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch schon bald fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie sehr ähnlich sieht, seltsam nahe…



Dieses Buch war wie eine warme Brise am Strand. Ich habe es im Urlaub gelesen und geliebt. Ich weiß gar nicht wie ich meine Gefühle darüber in Worte fassen soll. Die Geschichte um Carly und ihr Leben hat mich tief tief im Herzen erwischt und bis heute nicht mehr los gelassen.
Ich habe Tränen gelacht und geweint.
Der Schreibstil der Autorin ist so einzigartig wundervoll, dass ich mich komplett in der Geschichte verlieren konnte. Sie findet einfach in jeder Situation die richtigen Worte um mich zu packen und nicht mehr los zu lassen. Jede Seite, jedes einzelne Wort ist einfach vollgepackt mit Liebe! Ich hatte das Gefühl ich bin Carly, ich bin an der Ostsee und höre jeden Tag die Möwen rufen und spüre den Sand unter meinen Zehen und das Wasser an meinen Füßen.
Die Geschichte ist einfach überfüllt mit Gefühlen, die ich alle gar nicht beschreiben kann. Sie klingt in mir nach wie ein wilder Sturm, dessen Zentrum in meinem Herzen liegt.
Sie hat mich zum Nachdenken angeregt und mich oft alleine zurückgelassen um mich wieder abzuholen und mir zu zeigen wie schön das Leben doch sein kann.
Es war einfach wundervoll zusammen mit Carly die Welt neu zu entdecken und ihre Ängste mir ihr gemeinsam zu überwinden. Ich habe wohl im Laufe der Seiten auch ein paar meiner Ängste gehen lassen. und mich mit Carly getraut zu leben und zu lieben!
Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der mit Stil abtauchen möchte um eine Zeit lang aus dem Alltag zu fliehen und sich selbst neu zu entdecken.
Ich mochte alle Charaktere direkt und sie haben sich den Weg in mein Herz erschlichen ohne das ich es wirklich bemerkt hätte. In Carly laufen einfach so viele Eigenschaften zusammen und sie schafft es mich auf fast jeder Seite mit einer neuen Seite von ihr zu begeistern, die vorher noch nicht da war.
Ich habe sehr sehr lange an dem Buch gelesen - mit Absicht. Ich wollte jede Seite und jede Silbe aufsaugen um sie mir zu bewahren, bewahren für die schlechten Zeiten. Die Gefühle die ich beim Lesen hatte einsperren um sie ganz langsam genau dann  heraus zu lassen wenn ich mich verloren und alleine fühle. Denn eins weiß ich sicher, Carly wird nun immer an meiner Seite und in meinem Herzen sein.
Das alles klingt verrückt, genau so verrückt wie das Buch ist.
Ich habe ein seichte Liebesgeschichte ohne Tiefgang erwartet und habe so viel mehr bekommt. Ein wahrer Schatz steht nun zu Hause in meinem Regal und lächelt mich an.
Für mehr fehlen mir leider die passenden Worte, lest es, ALLE!


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nadja,

    ich habe dieses Buch auf meiner SuB-Liste stehen, viele haben es bei Bookstagram empfohlen. Bis jetzt steht es noch auf meiner SuB aber sobald ich mit meiner aktuellen Lektüre fertig bin, werde ich es lesen!

    Danke für deine Rezension.

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen