16. März 2015

*gelesen* sieben Jahre später & Selection - der Erwählte



Ihr merkt sicher schon, hier kommt langsam wieder Leben in die Bude! Das Winterloch scheint sich zu verkrümeln. Wir wollen es mal nicht so laut sagen, aber ich glaube es geht wirklich bergauf, und das Lesen schleicht sich doch ganz langsam aber sicher wieder zurück in mein / unser Leben :-) Daher kann ich euch hier heute auch wieder neues in der Kategorie "gelesen" präsentieren.



Zum  einen habe ich "sieben Jahre später" von Guillaume Musso (endlich) beendet.
Ich bin ja schon sehr lange bekennender Musso-Fan und liebe alle seine Bücher. Auch dieses hier konnte mich wieder begeistern. Ich weiß, ich sage jedes mal das gleiche, aber mich begeistert nunmal auch immer wieder das selbe an seinem Stil. Ich kann immernoch nicht begreifen, wie er mir jedes mal mit seinen Covern und Anfängen den Glauben einpflanzt, ein kitschiges Frauenbuch geschrieben zu haben. Und dann plötzlich befinde ich mich mitten in einer unglaublich spannenden und rasanten Handlung, in der Bösewichte geschnappt werden, oder sogar Menschen mit Glasscherben abgeschlachtet werden. Grusel! Und obwohl genau das gar nicht mein Genre ist eigentlich, komme ich an einem Musso nicht vorbei. Ich liebe sie, und jedes mal klappe ich laut seufzend die letzte Seite zu (oder ziehe mir die Kopfhörer seufzend aus den Ohren, denn die meisten Musso's habe ich bisher als Hörbuch gehört) und denke mir "hach... und wann kommt das nächste von ihm???"
Doch ich muss auch ehrlich sagen, dass mir dieses hier von allen seinen Büchern bisher am schlechtesten gefallen hat. Für sich betrachtet war es ein gutes Buch, niemals langweilig, sehr spannend, aber gegen Ende doch ziemlich abgedreht und unrealistisch in seinen Zufällen - wenn dadurch auch nicht sonderlich vorhersehbar in seinen Hintergrundinformationen!. Wenn ich also alle seine Bücher im Vergleich betrachte, war das das schlechteste.
Für sich allein aber trotzdem 4 Schmetterlinge wert. Wenn man den Autor nicht kennt, sollte man aber mit einem anderen Buch anfangen ;)



Schon im Februar habe ich ein Buch gelesen, zu dem ich aber ausser in meinem Monatsrückblick, nichts geschrieben habe, was ich an dieser Stelle noch nachholen möchte.

ohhhhhhhhh meinnnnnnnn gooooottttttttt - dieses Buch war SOOOOOO unglaublich gut.
Ich mochte die Selection-Reihe ja schon auf Anhieb von Band 1 an und habe die ersten beiden auch schon verschlungen. Den dritten habe ich nach dem zweiten sofort auf englisch angefangen, konnte dem ganzen dann aber nicht so den richtigen Zauber abgewinnen, weshalb ich dann doch lieber auf den deutschen gewartet habe. Und es hat sich sowas von gelohnt! Ich liebe America, ihre Konkurrentinnen, ihre Männer, ihre Familie, alles. Diese Handlung wird niemals langweilig, im Gegenteil, im dritten Band ging es richtig rasant zu. Das ist wieder so eine Reihe, bei der ich mir wünsche sie noch nicht gelesen zu haben, um nochmal von vorne anfangen zu können und den Zauber des ersten Lesens zu spüren, ohne zu wissen wie das ganze endet :) Nun bin ich sehr auf den vierten gespannt, und hoffe dass dieser die Geschichte nicht kaputt macht und das Buch kein Fall von GFH (Gier frisst Hirn) ist - denn meiner Meinung nach ist mit dem letzten Satz hier auch alles gesagt, und die Reihe wirklich komplett abgeschlossen.... Warten wir also ab, und vergeben bis dahin 5 Schmetterlinge. Ich würde auch 10 geben, aber leider gehen nicht mehr als 5 :)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen