30. März 2015

*Rezension* After Passion - von Anna Todd



Tessa ist neu an der Uni. Doch mit diesem neuen Lebensabschnitt ändert sich für sie nicht nur ihr Wohnort und der fachliche Anspruch an sie, sondern mit Einzug in das Wohnheim der Uni ändert sich schlagartig ihr ganzes Leben. Sie trifft auf Leute, mit denen sie im Normalfall nicht mal gesprochen hätte. Und sie trifft auf Hardin, den Bad Boy der ganzen Uni. Er ist groß, er ist schlank, er ist tättowiert und gepierct. Seine Sprache und seine Vorstellungen sind so ganz anders, als Tessas. Und doch zieht er sie magisch an. Sie kann nicht anders, sie muss sich einfach auf ihn einlassen. Und so führt Hardin Tessa an ein Leben heran, was sie sich nie zu träumen gewagt hatte. Doch schon bald muss Tessa erkennen, dass nicht alles gut ist, was sie für gut befunden hatte. 


Ich habe dieses Buch als Hörbuch vom Verlag bekommen. Die erste Stunde die ich gehört hatte, nervte mich ehrlich gesagt ziemlich. Die Geschichte bediente so ziemlich jegliches Klischee was man sich zu "Grauem Mauerblümchen" und "tättowiertem Bad Boy" vorstellen konnte. Und eigentlich mag ich solche klischeebehafteten Geschichten nicht. Da es mich aber maximal aufstöhnen ließ, und ich im Auto ja auch nicht schreiend davonrennen konnte, habe ich ihm weiterhin eine Chance gegeben und mich von der Sprecherin berieseln lassen, die im übrigen eine tolle Stimme hat, und wirklich absolut lebhaft berichtet. Kein monotones stupides Vorlesen, sondern da war wirklich richtig Action und Emotionen vorhanden - Daumen hoch hierfür!

Je weiter ich in der Geschichte fortgeschritten war, desto weniger wurden diese Klischees, Ich hatte das Gefühl man pulvert am Anfang alles rein was nur irgendwie geht, um sich dann später doch mehr auf die Story zu konzentrieren zu können. Sollte dies der Plan gewesen sein, so ist er gelungen! Denn kaum hatte ich diese Hürde der ersten 1-1,5 Stunden genommen (was bei über 19 Stunden Spieldauer ja wirklich nur ein Klacks ist), wurde es schlagartig besser. Und um das ganze schon mal vorweg zu nehmen: Nach der Hälfte bin ich aufs Buch umgestiegen, weil ich zuhause keinen CD Player habe, und einfach nicht mehr abwarten wollte, sondern rasend heiß darauf war zu erfahren, wie es weiter geht. Die letzten 350 Seiten habe ich dann als ebook innerhalb von einem Tag inhaliert. 
Ich habe auch ein Audible Abo. Und bei Audible kann man die Lesegeschwindigkeit einstellen. Was man bei einer CD ja leider nicht kann. Folglich muss ich als Manko leider anführen, dass mir das ganze nicht schnell genug sind. 19 Stunden sind schon eine ziemlich lange Zeit, und ich bin ein "schnellleser" und auch ein "schnell-hörer", deswegen zog sich mir das ganze ein klein wenig zu lang hinaus. 

Die Handlung des Buches ist eigentlich in wenigen Worten sehr simpel erklärt: Die beiden lernen sich kennen, verlieben sich, streiten sich, trennen sich, vertragen sich, lieben sich, streiten sich, trennen sich, vertragen sich, lieben sich, streiten sich, (... und in der Reihenfolge tun sie das gefühlte 100x ...) bis am Ende der große Knall kommt und sie sich RICHTIG in die Haare kriegen - zu Recht! Aber ich will ja nicht spoilern :) Dieser 1. Band einer Reihe endet mit einem großen Showdown und einem riesigen Cliffhanger, so dass ich Gott nur danken kann dass es nicht ein Jahr dauert bis der nächste Teil erscheint, und dass ich nur betteln kann, dass möglichst bald Mitte April wird und ich Teil zwei bekomme. Die Szene hätte von der Autorin nicht besser gewählt sein können, und auch wenn man im Nachhinein denkt "oh ja, war offensichtlich", so kann ich trotzdem nicht sagen, dass es vorhersehbar war - denn damit hätte ich absolut nicht gerechnet. 
Mich in einem Liebesroman zu überraschen, ist eine ganz große Kunst, die Anna Todd hier zu 100% gelungen ist. 
Generell passierten im Laufe der Geschichte immer wieder Dinge, mit denen ich wirklich nicht gerechnet hätte, die ich aber für absolut gut befunden habe. 

Anna Todd hat das Rad sicher nicht neu erfunden, aber das wäre wohl auch unmöglich in diesem Genre. Sie hat in After Passion aber eine Welt und Charaktere geschaffen, in die man sich gerne fallen lässt. Sie hat mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt, sondern mir in 19 Stunden Hörbuch, bzw. 700 Buchseiten, immer wieder neue Erkenntnisse präsentiert, die mich gefesselt haben. 
Es ging zu jederzeit flüssig voran und hat mich begeistert. 

Noch anmerken möchte ich, dass hier zwar viele sexuelle Szenen immer mal wieder enthalten sind, dass ich aber zu keiner Zeit das Gefühl hatte einen Porno zu lesen. Die aufschrift "erotischer Roman" sollte niemanden abschrecken, da das Thema Sex meiner Meinung nach hier wirklich absolut nicht im Vordergrund steht. 

Meine Erwartungen wurden in dieser Story übertroffen, daher gibt es von mir 5 von 5 Schmetterlingen für das (Hör-)Buch und eine klare Leseempfehlung - nicht nur für Fans von Shades of Grey (denn das mochte ich z.B. gar nicht :-) )

Mein Dank geht an randomhouse audio die mir dieses Hörbuch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. 


Kommentare:

  1. Wieder so ein Buch, das ich nicht lesen werde. Das ist eine One Direction-Fanfic (Hardin = Harry), die man kostenlos auf Wattpad lesen kann :) Warum Geld für sowas ausgeben? Aber schön, dass es dir gefallen hat. Scheint ja sehr beliebt zu sein.

    LG und einen schönen Start in die Woche
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum Geld ausgeben? Weil es mein Hobby ist und weil ich erfolgreiche Arbeit gerne bezahle. Dazu gehört auch die Arbeit eines Schriftstellers, egal ob bekannt oder unbekannt. 700 Seiten wollen erst mal geschrieben werden, und für diese mühe zahle ich gerne den preis.

      Löschen
    2. Dann sollte man aber als Verlag wenigstens darauf bestehen, dass die Fanfic(s) aus dem Netz genommen wird, finde ich. Ich würde die Geschichte so oder so nicht lesen, weil es nicht mein Genre ist, aber wenn ich die Wahl habe zwischen kostenlos und xx,xx€ (ich weiß gerade nicht, wie viel das Buch kostet), würde ich persönlich (!) lieber Geld sparen wollen :)

      Löschen
  2. Ich bin auch der Meinung, dass dieses Buch durchaus lesenswert ist. Ich habe die 700 Seiten gar nicht gemerkt, als diese auch schon wieder zu Ende waren.
    Ich habe auch den Vorteil, dass ich weder die FanFiction noch One Direction kenne. Letzteres will ich auch gar nicht kennen, da Boybands aus der Retorte mir ein Graus sind. Und als "BadBoy" würde ich keinen von denen bezeichnen. Dafür sehen alle zu brav aus. ;-)
    Jedenfalls hatte ich Viel Spaß beim Lesen und freue mich schon auf Band 2. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. so geht es mir auch :) One Direction kenne ich auch nur vom Namen her. Ich habe gestern mal in die FanFiction reingelesen (weil ich so gespannt auf den zweiten Teil bin...) - aber es ist sooo komisch, dass die alle andere Namen haben, so dass ich es direkt wieder habe sein lassen und nun doch lieber auf meine Tessa und mein Hardin warte :)

      Löschen
  3. Oh mein Gott, das war eine FanFicftion zu ONEDIRECTION?!
    Ich habe das Buch erst gestern beendet und ich ähm...bin mal überhaupt gar kein Fan von "1D".
    (Das Wort "Hass" kommt ja immer sehr negativ rüber)
    Ich bin gerade total verstört, eigentlich wollte ich ja weiterlesen, aber jetzt... *graust sich*

    AntwortenLöschen