Direkt zum Hauptbereich

Throwback-Meine erste Jahreshälfte

Hallöchen ihr Lieben,

ich habe eben bei Nicci von Trallafittibooks einen Tag entdeckt, den ich nur allzugerne mit machen möchte um einfach mal meine erste Jahreshälfte Revue passieren zu lassen.
Der Tag stammt ursprüunglich von meiner allerliebsten Stumpi von Boocaholic.
Ich habe dieses Jahr schon mehr geschafft als sonst die Jahre davor. Ich bin nämlich schon bei Buch 49 angelangt. aber ich muss ehrlich zugeben, dass ich das nur geschafft habe, weil fast jedes Buch ein Hörbuch ist und ich täglich auf dem Weg zur Arbeit höre. Zum lesen fehlt mir aktuell aber auch einfach die Zeit und die Muße, wenn ich ehrlich bin. Ich fahre aber jetzt in Urlaub, da hoffe ich das ein oder andere Buch beenden zu können :)
Aber jetzt erst einmal der Tag für euch und fühlt euch gerne animiert mitzumachen und mit und den anderen Mitmachern gemeinsam die erste Jahreshälfte noch einmal zu durchleben.


 
And I just can't get Enough - Pageturner:
Ich habe wirklich viele gute Bücher bis jetzt gelesen und gehört, die mich wirklich begeistert haben und mich nicht mehr losgelassen haben. Hier fällt es schwer nur eins heraus zu suchen. Aber ich denke ein Buch, dass ich einfach nicht mehr weglegen konnte war "Wenn´s einfach wär würd´s jeder machen" von Petra Hülsmann. Ich liebe ihren Humor und ihre Charaktere und jedes ihrer Bücher ist einfach immer wieder ein Fest. Da fliege ich immer nur so durch die Seiten um mich am Ende zu ärgern, dass es vorbei ist. 




We are never ever getting back together - Enttäuschung:  
Für mich eine absolute Enttäuschung war "Dumplin" von Julie Murphy. So viele haben davon geschwärmt und es hab auch eine riesen Blogger Aktion zu diesem Buch, weil es gerade junge Mädels aufrütteln und zum Nachdenken anregen sollte.
Ich kann den Hype und die Begeisterung hier leider nicht nachempfinden. Mir hat der Stil gar nicht gefallen und für mein empfinden kam von der Autorin leider auch nur wenig Gefühl bei mir an. Leider eine Geschichte, die ich nicht weiter empfehlen kann, auch wenn sie ein wie ich finde sehr wichtiges und kritisches Thema behandelt.


Surprise Surprise! - Überrachung:  

Ich habe mehrere Bücher von Kira Gembri gehört in diesem Halbjahr und für mich steht hier nicht eins ihrer Bücher im Vordergrund sondern mich haben alle überrascht.Aber nicht die Bücher an sich sondern Kira als Autorin. Wer uns verfolgt, der weiß, dass wir eigentlich keine Selfpublisher lesen. Auch wenn Kira nun im Verlag schreibt wird sie für mich immer den "SP-Stempel" haben, weil ich sie so kennengelernt habe. Ich hätte mir nie träumen lassen mal eins ihrer Bücher zu lesen, weil ich einfach voller Vorurteile dafür war. Jetzt hab ich aber eine Hörbuch Flat und dachte mir: Gibt der Sache eine Chance! Und siehe da: ich wurde überrascht, denn die Bücher haben mir ausnahmlos alle super gefallen! Also Luete, manchmal muss man seine Vorurteile einfach mal über Bord werfen. 


Love is in the Air - liebstes Buchpaar: 
Corey und Adam ♥ 
Ich liebe die beiden aus "The Ivy Years" von Sarina Bowen. Sarina hat sowieso einen hang dazu mir die perfekten Paare zu liefern aber die beiden sind ihr besonders gelungen. 
Sie haben mich so berührt udn gerade Corey mit ihrem Schicksal und ihrer Art ♥ 




 

You're my heart, you're my soul - liebster Buchcharakter:
Simon aus "Nur drei Worte".
Er ist einfach perfekt. Und er hat dieses Buch perfekt gemacht. Und er hat meine Gedanken verändert. meine Einstellung, meine Gefühle. 





Cry my a river - emotionalstes Buch: 

Dieses Buch hat mich wirklich zum weinen gebracht. Aber auch das ist keine Überaschung, weil mich Lori immer zum weinen bringt. Diese Frau macht mich fertig. sie reißt mir mein Herz heraus, trampelt darauf rum und dann: ganz langsam macht sie es wieder ganz und setzt es mir wieder ein. Dieses Jahr habe ich von ihr gelesen "Und nebenan warten die Sterne". Die Niagarafälle waren ein Scheiß im Vergleich zu mir! 



I Feel Good - "Wohlfühlbuch":
Meine I feel Good Reihe dieses Jahr war die "Taste of Love" Reihe von Poppy. Auch die habe ich nur gehört, weil ich lese ja keine SPler, auch nicht wenn sie zum Verlag gewechselt sind, wie oben geschrieben :D Und auch hier wurde mir bewiesen, dass das funktionieren kann und vor allem richtig gut sein kann. Die Reihe hat mir Spaß gemacht und ich hab mich einfach wohl gefühlt mit dem Setting und den Charakteren.



A whole new World - Entdeckung: 
Ich mag keine Kurzgeschichten, Nich weil sie kurz sind :D Ich finde einfach nur es gibt keinen Autor/in die es bis jett wirklich geschafft haben auf diesen paar Seiten Emotionen rüber zu bringen und mich wirklich in ihren Bann zu ziehen. Das geht nicht. Ich brauche ein ausgefeiltes Setting, Hintergrundwissen über die Charaktere. Diese wenigen Seiten bei Kurzgeschichten, das reicht nicht um bei mir etwas zu wecken. 
Bis jetzt. 
Alizée Korte hat mich mit ihrer Kurzgeschichtensammlung " Das Echo der Farben" so sehr in ihren Bann gezogen. Sie hat mich so sehr berührt und mich fühlen lassen! Danke dafür! Danke, dass du mir gezeigt hast, dass es geht! 
It's getting hot in here : 

Ich weiß nich genau ob andere das schon unter diese "Kategorie" zählen würden, aber am ehesten von all meinen gelesen Büchern passt hier die Begin Again Reihe von Mona Kasten rein. Da wurde es an manchen Stellen ganz schön heiß :)



Can't get you out of my head - Chliffhanger:

Ich hab eherlich gesagt noch gar nicht so viel mit fiesem Cliffhanger gelesen und wenn, dann war immer direkt der nächste Band zu stelle. Aber wenn ich einen benennen sollte, dann würde ich das Ende von "Manipuliert" von Teri Terry nennen. Ihre Bücher lassen mich irgendwie am Ende immer ein wenig im Regen stehen, selbst wenn sie zu keiner Reihe gehören sondern ein Einzelband sind :D aber das mag ich so an ihr, sie fordert mich als Leser immer noch selbst meinen Kopf anzustrengen!

 
 
Say it Loud - schönste Botschaft:
 
Eigentlich wollte ich Doppelnennungen vermeiden aber ich finde dieses Buch hat es verdient doppelt, dreifach, vierfach, ja tausendfach genannt zu werden um immer und immer wieder andere Leute darauf aufmerksam zu machen, dass Liebe normal ist. Egal ob man einen Mann oder eine Frau liebt und egal welches Geschlecht man selbst hat! Liebe ist für alle da! 
Deswegen hier ganz klar wieder: "Nur drei Worte"!!!!!!
 
 
 
Make it last forever friendship never ends - schönste Freundschaft: 
 
Marie und Eva ♥ 
In "Rettungsring für zwei" von Clara Gabriel beweisen die beiden einen riesen Zusammenhalt. genau so sollte eine Freundschaft sein und genau so ist auch meine Freundschaft zu Steffi. ♥ wobei es eine Szene in dem Buch gibt, da sind uns Steffi und ich einig, die würde in unserer Freundschaft so nich passieren. Welche das ist müsst ihr selbst heraus finden :) 
 
 
 
 I am Legend - MEIN Buch:
 
Ich glaube eigentlich ist es nicht Sinn dieses Tags eine Frage zu beantworten, wenn man kein Buch dau nennen kann. Aber das fehlende Buch auf diese Frage macht mich so traurig, dass ich es trotzdem aufführen muss. Auch wenn ich viele sehr tolle Bücher in diesem Halbjahr gelesen habe, so war dieses eine Buch, DAS Buch leider noch nicht dabei. Ich hoffe also auf den zweiten Teil des Jahres :)
 
 
 
You were a Hero - mein Autor: 
 
Jennifer L. Armentrout. 
Ich weiß, ich weiß. Ich hänge wie immer allen Sachen hinterher. Alle lieben Jennifer schon und ich kommt jetzt erst damit um die Ecke. Aber sie ist so verdammt gut und ihre Bücher haben mir so viel gegeben und ihre Art zu schreiben. Ich finde sie einfach wundervoll! 
 
 
 
 
 
 
Random: 
 
Film: Ich habe nicht den einen Film für euch, der mich begeistert, damit kann ich leider nicht dienen. Aber aktuell sehe ich mir sehr viele Liebesschnulzen an. Die letzte war: "Mit dir an meiner Seite". Und ich bin so emotional geworden, ich heule einfach IMMER. Ich weiß, sie kriegen sich am Ende. Aber ich muss trotzdem weinen! 
 
Song: Auch hier gibt es nicht den einen Song für mich. Ich höre gerade im Moment super gerne Pentatonix. Die band macht a Capella Musik und da steht ich seit ich die Wise Guys kenne ja sowieso total drauf! Ihr sollter unbedingt mal rein hören, hier mein Lieblingssong für euch: 
 
 
  Serie: Auch mein bester Freund, wie bei vielen anderen, ist Netflix! Ein Leben ohne kann ich mir nicht mehr vorstellen! Und erst kürzlich habe ich "Tote Mädchen lügen nicht" dort angeschaut und OH MEIN GOTT! Die Serie ist mir so unter die Haut gegangen, dass ich hier sogar einen extra Artikel für euch geschrieben habe: klick
 
 
 
Ich hoffe euch hat der Artikel gefallen oder vielleicht sogar zu einem Buch inspiriert. Ich jedenfalls fand das Schreiben total toll, weil ich in Erinnerung schwelgen konnte und mich wieder an alle meine geliebten Bücher dieses Jahr erinnert habe. ♥
Danke für diesen Tag Stumpi ♥









Kommentare

  1. Hey!
    Schön, dass du auch mitgemacht hast :)
    Hach, Jennifer L. Armentrout liebe ich auch sehr.
    Und auch ich mochte Simon sehr sehr gerne. Das Buch war generell echt toll, der Film aber auch. <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Corey und Adam sind wirklich ein tolles Paar und ich habe "The Ivy Years" geliebt! Sarina Bowen hat mich bisher mit all ihren Büchern überzeugt :)
    Die "Again"-Reihe habe ich so weggesuchtet und bin seitdem ein Riesenfan von Mona Kasten. Zu Jennifer L. Armentrout bin ich übrigens auch erst vor ein paar Monaten gekommen und habe bisher nur "Waiting for you" gelesen, das mich begeistert hat.
    Ich würde mich freuen, wenn du auch bei meinem Rückblick vorbeischaust :)

    Liebe Grüße,
    Larissa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen