Direkt zum Hauptbereich

*Rezension* Warcross von Marie Lu






Titel:         Warcross

Autor:        Marie Lu

Verlag:       Loewe

Seiten:       416

Schmetterlinge:  5






Die Welt ist verrückt nach Warcross, dem gigantischsten Videospiel aller Zeiten! Erfinder Hideo Tanaka wird wie ein Gott verehrt, eSport-Turniere füllen ganze Stadien und die Meisterschaft ist das größte Event der Welt.
Kopfgeldjägerin Emika Chen erhält zu Beginn der Warcross-WM ein verlockendes Jobangebot von Hideo Tanaka: Undercover soll sie an dem Wettkampf teilnehmen und einen Hacker aufspüren, der Warcross sabotiert. Eine waghalsige Jagd beginnt, bei der Emika nicht nur ihr Leben aufs Spiel setzt, sondern auch ihr Herz …



Warcross war der Hammer!
Ich liebe es, wenn meine Rezensionen so beginnen könne.
Zuerst ist das Buch bei mir völlig unter gegangen, dann habe ich es online gesehen und dachte: Joa, das Cover ist ja nur solala. Aber es ist Marie Lu und OH MEIN GOTT der Klappentext!!!
Wer die Seite schon länger kennt und verfolgt, der weiß glaube ich, dass ich technisch angehauchte Bücher total liebe und noch besser ist es, wenn es sich bei der technischen Seite um ein Spiel handelt.
Warcross ist ein solches Online Game und die ganze Welt spielt es. Jeder lebt in seiner virtuellen Realität und kann sie sich mehr oder weniger so zaubern, wie er oder sie das möchte. Und genau das faszniert mich so an diesen Geschichten. Si sind gar nicht so weit her geholt, das kann alles in der Zukunft wirklich passieren und möglich sein. Vielleicht sogar bald. Viele leben ja heute schon mehr in ihrer Onlinespiel Welt als in der Realität. Für manche ist genau dieses Gebiet eine Zuflucht, um den grausamen Menschen entkommen zu können.
Marie Lu hat es in Warcross geschafft mich in ihre Realität mit hineinzuziehen und mich Warcross fühlen zu lassen. Ich war komplett in der Geschichte gefangen und habe sogar nachts davon geträumt wie ich mit der Protagonistin Emika zusammen spiele. Wie ich ihr helfe zu bestehen und Hideo zu helfen.
Emi ist ein toller Charakter. Sie ist stark und mutig und ist nich wie so oft ein kleines Mädchen, dass beschützt werden muss. Sie kann für sich selber einstehen und vor allem in der Hacker Szene fast besser bestehen als jeder Mann. Ich liebe starke Frauen und ich liebe Autoren, die über starke Frauen schreiben. Ja ich lese auch gerne mal von dem kleinen Mädchen, dass beschützt werden muss, aber am Liebsten sind mit doch noch die Frauen, die sich selbst beschützen können, denn sie sind für mich Vorbilder. Ich möchte auch gerne eine starke unabhängige Frau sein, die sich in ihrem Leben selbst helfen kann und nicht immer auf andere angewiesen ist.
Emika hat mir also Spaß gemacht. Es hat Spaß gemacht von ihr zu lesen und ihre Handlungen zu verfolgen. Sie hat oft Dinge getan, die ich vorher sehen konnte, was sie für mich aber nicht weniger sympathisch gemacht hat. Im Gegenteil, es hat dafür gesorgt dass sie für mich Dimension bekommen hat und sich echt angefühlt hat.
Jetzt im Nachgang hat mich die Geschichte ein klein wenig an "Wild Cards" von G.R.R. Martin erinnert. Wobei ich sagen muss, dass mir die Umsetzung und das Setting in Warcross deutlich besser gefallen haben und die Sache hier viel runder war.
Das Einzige Manko was diese Geschichte wohl überhaupt für mich hat war das Ende. Es war sehr vorhersehbar für mich und auch der Schockmoment, der wohl am Ende kam war für mich kein Schock mehr sondern ich habe schon fest damit gerechnet und habe mich nur bestätigt gesehen. Aber auch das tut meiner Begeisterung absolut keinen Abbruch, ich denke auch dass es vielleicht gewollt war, den Leser weit mehr wissen zu lassen als Emika. Für mich war das Ende also trotz des fehlenden Aufhängers sehr rund und ich bin mehr als gespannt, was ich zusammen mit Emiak im nächsten Teil erleben werde!
Wer von Marie Lu noch nichts kennt kann hier gerne zugreifen, denn sie zeigt absolut was sie kann und ich bin durch ihren leichten, tollen Stil, der an den richtigen Stellen die richtigen Emotionen hervorruft nur so durch die Seiten geflogen. Wer sie aber schon kennt, für den muss ich ja wohl nichts mehr sagen, da ist Warcross absolute Pflichtlektüre!

Vielen Dank an den Loewe Verlag für das Rezensionsexemplar!

Kommentare

  1. Hey =)

    Das klingt thematisch total spannend und scheint dich ja auch inhaltlich komplett überzeugt zu haben =). Ich habe bisher noch nichts von der Autorin gelesen, hab aber einen AUftakt schon seit Jahren auf meinem SUB. ICh pack das Buch mal auf die Wunschliste ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Marie Lu und ihren Schreibstil total!
      Ja, das sollte unbedingt auf deine Wunschliste :) Erst recht wenn du auf so Technik-Zukunfts-Roman Mischmasch stehst :)

      Löschen
  2. Huhu Nadja,
    das Buch liegt bei mir auch schon zum Lesen bereit. Der Inhalt klingt wirklich gut und deine Rezension macht mich richtig neugierig auf die Geschichte.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadja

    Ich habe das Buch vor ein paar Monaten auf Englisch gelesen. Schön, dass es dir so gut gefallen hat. Mich konnte es leider nicht so ganz überzeugen und das ausgerechnet wegen einem Aspekt, den du ebenfalls kritisch hervorhebst: Die Vorhersehbarkeit. :/ Teil 2 werde ich deshalb wohl nicht mehr lesen.

    Liebe Grüsse
    paperlove

    AntwortenLöschen

Kommentar posten