4. April 2016

Naddlpaddl´s Monatsrückblick März 2016

Hallo ihr Lieben! 

Wieder ist ein Monat ins Land gegangen und unser erstes Mal auf der Leipziger Messe haben wir auch hinter uns :) 
Ich kann auch jetzt schon sagen, Frankfurt gefällt uns besser, aber trotzdem war Leipzig einzigartig, alleine schon wegen der wunderbaren Menschen <3 Mehr dazu erfahrt ihr dann aber erst in den Messeberichten, die noch folgen werden :) Wir haben da noch einiges vorbereitet, seid gespannt! 
Trotz Messe und viel Zuwachs im Regal habe ich doch noch einiges geschafft zu lesen! Dieses Jahr hab ich bis jetzt einen absoluten Lauf und bin wirklich begeistert von mir selber. 
Aber nicht nur das, ich habe es tatsächlich geschafft für mich selbst mal eine Liste meiner Reihen anzufertigen. Für diejenigen unter euch, die sich dafür interessieren gelangt ihr hier zu meinem Beitrag: *klick*
Aber auch mein Regal zu Hause habe ich wieder auf Vordermann gebracht und einiges aussortiert, unter anderem so richtige Sub Leichen, die ich nie nie nie niemals lesen werde. Dazu kommt in den nächsten Tagen noch eine Aktion auf Facebook, also haltet auch da die Augen offen :) 
Aber jetzt hab ich eigentlich schon wieder viel zu viel gequatscht! Also los gehts mit meinem Monat März: 





6 Bücher scheint mein neuer Standard geworden zu sein, um den ich aber nicht böse bin und den ich wirklich gut finde :) 
Die Bücher allerdings waren in diesem Monat sehr durchwachsen und ich habe eigentlich mehr von ihnen erwartet. Die einzigen beiden die mich wirklich um gehauen haben sind "Nur ein Tag" und "Und ein ganzes Jahr".... Ich weiß nicht, was diese Geschichte in mir bewegt hat, aber sie hat etwas bewegt und ihr MÜSST sie lesen! Soooooo wundervoll! 
Meine Rezensionen findet ihr *hier* und *hier*
Ich liebe den Fischer Verlag für diese wahnsinnig emotionale Reihe! Bitte bitte mehr davon! 
"Wer war Alice" war richtig richtig schlecht. Ich hatte wirklich Bock drauf, fand die Idee das Buch aus Briefen, Zeitungsausschnitten und Tagebucheinträgen zusammen zu bauen klasse. Und dann war es so grottig umgesetzt! Das ganze Buch war eine einzige Qual.  
Meine Rezension dazu gibt es hier: *klick*
 "Alba und Seven" und "Wolke sieben ist auch nur Nebel" habe ich als Hörbücher bei Audible gehört. Mara Andecks Werk konnte dabei noch ein wenig mehr überzeugen. Aber beide sind mir nicht sonderlich hängen geblieben, aber für die Fahrt nach Leipzig waren sie perfekt :) 
Hier meine Kurzmeinungen: *klick* 
"All die schönen Dinge" ist dann wieder ein Rezensionsexemplar. Es war okay, aber jetzt im Nachhinein merke ich auch, dass es nichts mehr in mir bewegt. Auch diese Geschichte ist nicht wirklich hängen geblieben und war einfach nur ein guter Zeitvertreib, was nicht immer schlecht sein muss! 
Meine Meinung dazu gibt es hier: *klick* 
 Jetzt so im Nachhinein hab ich eigentlich gar nicht so wirklich gute Geschichten erlebt im März und bin trotzdem glücklich mit den gelesenen Büchern :D 
Komisch... Normalerweise bin ich eher frustriert, wenn ich fast nur mittelmäßige Geschichten beende. Wie geht es euch da? Seid ihr frustriert, wenn ihr Bücher lest, die euch nicht völlig in ihren Bann ziehen? 


Neues gab es wegen der Messe dann doch wieder mal ein bisschen mehr. Aber im Gegenteil zu Frankfurt habe ich mich echt zurück gehalten :D 

 "Darkmere Summer" und "Nur drei Worte" wurden uns beim Carlsen Bloggertreffen vorgestellt und wir durften auch Exemplare mitnehmen. Die Mitarbeiter haben mich richtig heiß auf beide Geschichten gemacht und ich will sie auch eigentlich nicht lange subben lassen :) 
Panthersommernächte gab es dann bei Loewe! Und immer wenn ich das Buch ansehe blutet mein Herz, denn unsere allerliebste Verlagsmitarbeiterin hat den Verlag verlassen und das ist quasi ihr Abschiedsgeschenk... 
Broken kommt vom Oetinger Verlag und ich lese es aktuell, bin aber noch nicht so ganz überzeugt, es zieht sich doch sehr. 


Die drei linken Bücher hat der Herr Eisermann vom Eisermann Verlag mir geschenkt, weil er keine Lust mehr hatte sie zu schelppen :P Ich werde mal rein lesen, ob sie was für mich sind, wenn nicht trete ich sie gerne an euch weiter ab :D 
Die dreizehnte Fee habe ich bei einem Facebook Gewinnspiel vom Drachenmond Verlag gewonnen. Die will ich eigentlich auch nicht lange subben lassen und bin da schon sehr gespannt! 
Lux und Umbra ist die erste Fassung einer befreundeten Autorin. Ihr Buch wird sehr bald woanders neu verlegt mit überarbeiteter Story, ich soll aber unbedingt diese Fassung zuerst lesen um nachher einen Vergleich ziehen zu können. Na dann mache ich das doch :D 
 Das waren also meine Neuzugänge, ihr seht wirklich gar nicht so viel und auch nicht alles von der Messe.
Kennt ihr eines der Bücher und könnt es mir empfehlen? 



 Also eigentlich sind beide Bücher von Gayle Forman Top! Aber wenn ich mich für eins entscheiden muss, dann würde ich doch "Und ein ganzes Jahr" nehmen, weil mir Willem als Charakter und Protagonist doch irgendwie mehr zusagt! 


Und mein Flop ist ganz klar und mit viel viel Abstand "Wer war Alice". Ich habe schon lange nichts mehr gelesen, was mich so genervt hat. Reine Zeitverschwendung - meiner Meinung nach.



Kommen wir nun zu meiner Planung für den April:


Das Foto ist vor zweit Tagen entstanden, gestern habe ich Ice allerdings schon beendet. Das war mein Sub Destroyer Buch. Wie es mir gefallen hat erfahrt ihr dann am 15. :) 
Broken habe ich wie weiter oben erwähnt schon begonnen und es flasht mich nicht so richtig, 
Dann kommt Lux und Umbra und die Eisermann Bücher. Sind ja alles nicht so dicke Bücher, ich hoffe davon noch einiges diesen Monat zu schaffen. 
Der liebe Dan Brown, den hab ich noch nicht aufgegeben und immerhin schon 100 Seiten geschafft, der liegt auf meinem Nachttisch und fehlt deswegen irgendwie auf dem Bild :D 

Eine Planung, die zu schaffen sein sollte, oder? 
Was steht bei euch so an? Wie war der März? Wer war denn alles auf der Messe und haut mir seine Messeberichte in die Kommis? Dann kann ich noch ein bisschen in Erinnerung schwelgen :)

Bis bald, 
Eure 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen