27. März 2014

Leseeindruck zu Eve&Adam





Als ich das Buch gekauft habe, hatte ich ein ziemlich klares Bild vor Augen.
Ein Mädchen was an einem PC sitzt, farbige Punkte zusammenfügt und daraus einen Menschen entstehen lässt.
eine wahnsinnige für uns noch unvorstellbare Technologie.
Weiße, sterile, designte Räume. Etwas magisches.

Und all meine Vorstellungen wurden genau so erfüllt.
sie wurden nicht übertroffen, ich habe hier kein Meisterwerk gelesen. Auch kein Buch, was die Chance zum "absoluten Liebling" hat. Aber es hat 5 Sterne verdient, weil es genau das getan hat was es sollte: Es hat mich in eine Geschichte geführt, es hat mich darin gefangen genommen und es hat mich erst auf der letzten Seite wieder ausgespuckt.

Ich habe keinesfalls das Gefühl, dass hier irgend etwas fehlt. Ich habe auch nicht das Bedürfnis, dass dies nun eine Trilogie werden sollte oder so.
Für mich war es einfach perfekt.

Ich habe mir einige Rezi's durchgelesen, und kann nur den wenigsten davon zustimmen. Nein, es war nicht langweilig. Nein, die Protas waren nicht unsympathisch. Nein, es war nicht vorhersehbar.

Dafür war es aber:
- spannend
- abwechslungsreich
- detailreich
- leserfreundlich gestaltet
- gut und flüssig geschrieben.

hach ja, ich wollte so viel zu dem Buch sagen, aber nun ist es schon 2 Tage her dass ich es beendet habe, und so viel gibt es jetzt im Nachhinein betrachtet gar nicht mehr zu sagen.

Ich mochte es, und ich kann es nur empfehlen. Es ist wirklich ein tolles Buch!

Kommentare:

  1. So verschieden können die Meinungen zu einem Buch sein. Nach deine Rezi werde ich mich vielleich doch mal an das Buch wagen :)

    Sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Leider fand ich das Buch nicht ganz so gut....:)

    AntwortenLöschen