13. Juni 2015

*gelesen* dein eines wildes kostbares Leben & Abgründig


Hier kommt nun der zweite Teil meines "gelesen"-im-Urlaub :)

Dieses Buch habe ich mir letztes Jahr gekauft weil ich es eigentlich auf der Wunschliste einer Teilnehmerin in einem Wanderpaket gesehen hatte und mir gedacht habe, dass dies ein gutes Tausch-Objekt wäre. Dann habe ich angefangen es zu lesen und es hat mir sofort auf den ersten Seiten so gut gefallen, dass ich es unbedingt lesen wollte. Dummerweise kam dann aber wieder was dazwischen und wie das immer so ist, versauerte es dann doch angelesen auf dem SUB. Getauscht hab ichs nicht, weil ichs ja unbedingt lesen wollte. Und nun war der richtige Zeitpunkt dazu. Und ich habe wirklich was verpasst gehabt und bin froh, dass ich es noch habe! Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen, es war wirklich ein Highlight. Es hat eine sehr tiefe Gefühlswelt in sich die es dem Leser übergibt, und ihn mitreißt. Es ist zwar kein Buch was einem die Tränen hervorholt, aber ich habe mal ganz kräftig geseufzt als ich durch war. Es war super schön geschrieben und die Geschichte war zwar vorhersehbar, aber einfach schön! Es hatte seine ganz eigene Poesie in sich und hat dem Leser auch ein Stück weit etwas mitgegeben. Es hat ihm Türen zu seiner eigenen Geschichte geöffnet, durch die man nun nur noch hindurchgehen muss. 
Absolute Leseempfehlung von mir! Und 5 von 5 möglichen Schmetterlingen!


Ich bin bekennender Arno Strobel Fan, und als er bei Loewe seinen ersten Jugendthriller herausgebracht hat, war klar, dass ich den dringend haben muss. Also hab ich ihn mir auch sofort gekauft, noch am Tag des Erscheinens. Und dann doch nicht gelesen.... Warum passiert mir das eigentlich ständig? Gehts wenigstens noch wem so?? 
So, nun aber zu Arno und seiner Gruppe Jugendlicher... die mich NULL begeistern konnte! Tut mir leid das sagen zu müssen, aber ich wusste gar nicht, dass dieser wundervolle Mensch so schlecht schreiben kann! Die Spannung dieses THRILLERS (!!) war im Minus-Bereich angesiedelt, da hat jede Liebesgeschichte mehr Spannung.... Knapp 200 Seiten lang musste ich mich durch sinnloses kleine-jungen-Geplänkel kämpfen, ständig mit der brennend pochenden Frage in meinem Kopf: UND WANN PASSIERT JETZT ENDLICH MAL WAS? Es passierte nichts. Gar nichts. Und am Ende folgte eine der plumpesten Auflösungen die ich jemals gelesen habe, die übrigens aber auch schon von der ersten Seite an klar war. Hier werden Figuren erschaffen, die nicht mehr klischeebehaftet sein könnten - und anstatt eine Gradwanderung hinzulegen und den Badboy nachher mal eben wirklich auch den Badboy sein zu lassen, verstrickt Arno Strobel sich hier nur weiter in den schon tausendfach bekannten Mustern, die wir jeden Mittag um 14 Uhr im TV sehen können. Schade, aber das Buch hat wirklich maximal einen Schmetterling verdient und kriegt auch eine Finger-weg-Empfehlung!



Kommentare:

  1. Hey,

    schade, dass dir Abgründig als Arno Strobel Fan so gar nicht zugesagt hat. Ehrlich gesagt spricht der Klappentext mich auch nicht sonderlich an, zumal ich schon einige sehr negative Rezis zu dem Buch gelesen habe.
    Dein eines, wildes, kostbares Leben hingegen steht jetzt schon länger auf meiner Wunschliste und es ist schön zu lesen, dass dich das Buch so begeistern konnte!

    LG und noch ein schönes Wochenende!
    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hey!

    Das erste Buch kenne ich gar nicht, aber der Klappentext macht auf jeden Fall neugierig. Ich weiß nicht, ob ich aufgrund des Covers zugegriffen hätte, aber deine Worte machen mich neugierig! Auf jeden Fall Danke dafür! :-D
    Zweitens: Ich MUSSTE "Die Musik der Stille" von Rothfuss haben und nun liegts im Regal. Also ja, es geht nicht nur dir so! :-D

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na Gott sei dank, endlich eine gleichgesinnte :-D

      Löschen