16. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #117


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe grade einige angefangene, aber keins was ich so richtig wirklich aktiv lese. Ich nenne heute aber mal das Buch was ich auch rechts in der Sidebar habe, nämlich "Bookless - Gesponnen aus Gefühlen". Seite und ersten Satz kann ich leider nicht angeben, da ich es grade nicht dabei habe (lese es auf dem Reader)


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

es ist der zweite Band der Bookless-Saga und ich mag ihn ganz gerne, auch wenn er mich nicht so packt dass ich unbedingt weiterlesen möchte. Er liegt jetzt auch schon seit knapp 2 Wochen angelesen auf meinem Nachttisch und oft finde ich spannendere Dinge zu tun, als noch weiterzulesen. 

4. Was tust du gegen eine richtige Leseflaute? Hast du irgendwelche Tricks, diese zu überwinden oder zwingst du dich sogar zum Lesen?


Nichts.
Und das ist für mich auch ganz wichtig. Ich bin Mitte letzten Jahres in eine Leseflaute gerutscht. Dann habe ich mich gezwungen zu lesen, habe Bücher gelesen die mir besonders empfohlen wurden gegen Leseflaute, und im Endeffekt hat mich das alles dann nur noch tiefer rein getrieben als sowieso schon. Ich habe mich auch jetzt noch nicht ganz davon erholt und lese immernoch super wenig. Schon fast ein ganzes Jahr lang. Das macht mich traurig, und ich bin sicher, wenn ich das Lesen einfach in Ruhe lasse, dann wird irgendwann eines Tages die Lust zurück kommen. Ich finde es Quatsch, sich zu etwas zu zwingen, was man überhaupt nicht machen möchte. Lesen ist ein Hobby, nichts was man tun MUSS - also sollte man es erst recht nicht unter Zwang machen!


Habt ihr eigentlich schon gesehen dass ihr uns für die 4. Frage gerne auch Vorschläge hinterlassen könnt, so dass wir EURE Fragen mal als 4. Frage verwenden? :) Nein? Dann schaut hier: 

 Dort findet ihr auch den Ausblick auf die vierte Frage, die es in der nächsten Woche geben wird!

Kommentare:

  1. Huhu :D

    der dritte Band wird spannender :D Bei Marah Woolfs Büchern merkt man, dass die mittleren Bände etwas den Atmen verlieren. Aber es lohnt sich :)

    Ich hatte im November eine extreme Leseblockarde die sich bis Februar durch zog. Bei mir war es privater Stress und ich konnte nichts mehr lesen, ich habe etliche Bücher angefangen und nicht beendet, konnte Termine für die Rezensionsexemplare nicht einhalten (gut das viele Autoren da sehr verständnisvoll sind) und mag die Bücher, die ich dort angefangen habe nicht zu Ende lesen... schöner mist manchmal.

    Ich lese seither auch weniger und ich habe nun eine Rezensionspause eingelegt, damit ich überhaupt mal wieder ein Buch entspannt lesen kann. Ich muss sagen mir hilft es. Ich habe seit meiner Rezensionspause (Mitte Mai) mehr Bücher gelesen, als vorher :D

    Ich wünsche dir, dass die Lust dich bald wieder packt <3

    Liebe Grüße
    Claudia von Bücherjunky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, ich finde auch dass manchmal der zwang einfach weg muss. ich lese mittlerweile auch viel "privat", also nur das worauf ich lust habe, ohne rezensionszwang. ich rezensiere auch keine privaten bücher mehr, da schreibe ich nur noch unter der kategorie "gelesen" einen leseeindruck - weil ich da so reden kann wie ich lust habe und nicht gewisse kriterien erfüllen muss. Das hilft mir auch total.

      LG
      Steffi

      Löschen
    2. Ich habe immer das Problem, dass ich nicht weiterlesen kann wenn ich keine Rezension geschrieben habe xD Schon doof manchmal.
      Das mit dem Leseeindruck klingt interessant, vielleicht ist das ja auch was für mich. Bis jetzt habe ich immer alles gleich rezensiert. Aber das ist immer sehr zeitaufwendig, weil ich immer versuche es so zu machen, wie es gehört.

      Ich klick mich mal durch eure Leseeindrücke :D

      Liebe Grüße
      Claudia

      Löschen
    3. Ja genau, rechts an der Seite findest du ja unsere Kategorien, und wenn du da die Kategorie "gelesen" auswählst, bekommst du meine Leseeindrücke angezeigt. Das machen wir auch noch gar nicht so lange, aber es hilft wirklich ungemein finde ich. Ich empfinde es als richtige Erleichterunt, wenn ich drüber sprechen kann und auch meine Meinung kundtun kann, aber eben nicht auf besondere Kriterien achten muss. Eine Rezi ist ja doch immer eher etwas förmlicheres.

      Löschen
    4. Ja das stimmt und mir fällt es zunehmend schwerer wirklich diesen Förmlichen Blick auf die Bücher, die ich privat lese zu haben. Ich kriege dann immer ne Schreibblockarde und dann schaff ich es nicht die Rezi zu ende zu schreiben. Und das nervt mich dann wirklich.

      Löschen
  2. Hey :)

    Ich habe die Bookless Reihe schon ein paar Mal bei anderen angetroffen aber weiss nicht genau ob es etwas für mich wäre. Leider spricht mich der Klappentext nicht besonders an.

    Ich kann bei der vierten Frage wirklich nur zustimmen! Man sollte sich zu gar nichts zwingen denn wir lesen ja alle zum Spass oder? Warum sollten wir uns dann zwingen ein Buch zu lesen wenn wir keine Lust dazu haben! Jemand hat heute auch als Antwort geschrieben: einen Moment lang Serien schauen. Finde ich eine tolle Idee :)

    Liebste Grüsse
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch anfangs gedacht dass das sicher gar nix für mich ist. Ich muss auch ehrlich gestehen, dass Selfpublisher im Allgemeinen keinen allzu hohen Stellenwert bei mir haben und ich so eine Art innere Blockade gegen sie und ihre Bücher habe :-D
      Aber die cover haben mir trotzdem immer gut gefallen udn ich hab einfach so oft von dieser reihe gehört und gelesen auf anderen blogs, dass ich sie mir irgendwann doch mal geladen habe... Und dann lagen sie wieder ewig lang in den tiefen meines readers verborgen, bis mich im urlaub spontan die lust gepackt hatte den ersten teil zu lesen - was ich dann auch gemacht habe. und der hat mir wirklich super gefallen. muss ich zu meiner schande ja gestehen :)
      ja und nun würde ich natürlich auch gerne weiterlesen! also kämpfe ich mich jetzt durch den zweiten band.
      aber ich lese ja auch noch ein paar andere sachen parallel :)

      lg
      steffi

      Löschen
  3. Hallo Steffi :)

    Bookless habe ich mir vor langer Zeit für minen Kindle gekauft und wollte es damals uuuuunbedingt lesen ... tja, daraus wurde bis heute nichts xD Aber nach deinem Post habe ich wieder richtig Lust drauf.

    Leseflauten sind schon übel, aber ich lebe meine Flaute mittlerweile aus. Als Teenie habe ich sehr viel King gelesen und irgendwann war das Lesen dann vorbei. Ehrlich gesagt hat es mir auch nicht gefehlt, aber ich kann dir sagen, das ging 10 Jahre so. ich habe zwar zwischendurch andere tolle Dinge gemacht (z.B. geheiratet und Kinder bekommen *gg*), aber zum lesen bin ich erst vor 2-3 Jahren wieder gekommen. Ich drück die Däumchen das du bald wieder den Spaß am lesen findest.

    LG Diana

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Richtig so. Zwingen sollte man sich wirklich nicht (außer man MUSS wirklich etwas lesen fürs Studium oder die Schule oder so). Meistens kommt die Lust aufs Lesen ja ganz von alleine wieder. Ich hoffe, dass deine Leseflaute auch vorübergeht. :-)
    LG
    Doro

    AntwortenLöschen
  5. Hey Steffi,

    dass mit deiner Leseflaute tut mir echt leid. Es ist irgendwie schlimm, wenn man keine richtige Lust hat und das seit fast einem Jahr :( Aber irgendwann kommen bessere Zeiten ;) Und dann wirst du die Bücher nur so verschlingen.

    Von "Bookless" habe ich schon gehört. Irgendwann werde ich sie mir mal zulegen :)

    Liebe Grüße
    Maria :)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu ;)
    Irgendwie kenne ich das was du schreibst auch.
    Mein Buch (was ich heute auch bei Gemeinsam Lesen vorgestellt habe) fesselt mich auch nicht so wirklich. Das schlimme daran ist, dass ich es schon einmal angefangen habe und nicht wirklich weit gekommen bin. Ich habe mir deshalb überlegt es weiterzugeben, wenn es mich nicht noch fesseln kann.
    Ich drücke dir die Daumen für dein Buch.
    Einen schönen Abend wünscht
    Sara von Sara`s etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  7. Huhu :=) die Reihe soll ja echt gut sein, muss ich mal auf die WuLi packen :D

    lg Mietze


    Gemeinsam Lesen mit Mietze

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe das mit der leseflaute ganz genau so! Ich habe jetzt das große Glück, es Bücher in mir ganz besondere Gefühle hervorrufen, mir ermöglichen meinen Alltag zu vergessen und das möchte ich auch gerne so beibehalten, daher nehme ich Flauten auch so an. Ich denke das hat irgendwie auch immer seinen Grund

    liebe grüße

    Vicky von Frollein Leselust

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen ;-)

    "Ich finde es Quatsch, sich zu etwas zu zwingen, was man überhaupt nicht machen möchte. Lesen ist ein Hobby, nichts was man tun MUSS - also sollte man es erst recht nicht unter Zwang machen!"

    Genau meine Rede. Man versucht es zwar, doch im Endeffekt wirds für mich einfach nur noch schlimmer. Es gab Monate, da habe ich 5 Bücher gelesen, was für mich mit meinem vollgepackten Alltag (kennt wohl jeder ;-) ) wirklich ein toller Durchschnitt ist. Jetzt schaffe ich es vllt gard mal auf zwei Bücher. Im Moment bin ich auch nicht wirklich ganz bei der Sache... Immer nur halbe Sachen. Daher weiß ich ganz genau, wie du dich gerade fühlst. Ich hoffe und wünsche es dir und auch mir ^^, dass wir da mal wieder heraus finden. Ein Buch in einer Woche, hat mir immer sehr viel Spaß gemacht... das darf sehr gerne bald wieder so sein und bleiben :D

    Ich wünsche dir viele angenehme Lesestunden ;-) I drück you die Daumen <3

    Lg Sassi aus der Tardis ;-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!
    Die Bookless-Saga möchte ich auch irgendwann mal lesen, hört sich ganz interessant an!.
    Ich hatte zum Glück noch nie eine Leseflaute. Ich würde dann auch erstmal abwarten und vielleicht meine absoluten Lieblingsbücher noch einmal lesen.
    Liebe Grüße :)
    Nicole

    AntwortenLöschen