16. Juni 2015

*Rezension* Herzensschwestern von Asa Hellberg



Alles beginnt mit Elsa, die auf der Suche nach neuen Freundschaften ist, denn ihr Leben ist ihr alleine einfach zu langweilig und sie möchte auch auf ihre alten Tage gerne noch etwas erleben. Und genau aus diesem Grund stellt sie sich an einen Zebrastreifen und folgt dort immer der dritten Person die diesen überquert, in der Hoffnung, diese Person ist auf dem Weg zum Flughafen und Elsa kann ihr einfach folgen und in den selben Flieger steigen. So verbringt Elsa Tage an den verschiedensten Orten, doch so richtig trägt diese verrückte Idee keine Früchte, bis sie durch einen Zufall auf Isabella und Carina trifft. Die beiden haben auch beschlossen, ihr Leben nun endlich selbst in die Hand zu nehmen und etwas zu erleben! Die drei ungleichen Frauen freunden sich an und entdecken gemeinsam was das Leben alles zu bieten hat!




Schon der Einstieg in das Buch ist mir eher schwer gefallen und es war mir zu viel Durcheinander. In jedem Kapitel geht es um eine andere der Frauen und ich war schon nach kurzer Zeit einfach nur verwirrt, wer da mit wem und wann. Leider habe ich auch den Fehler begangen und mir den Klappentext nicht weiter durchgelesen sonst hätte ich mich wohl eher nicht für dieses Buch entschieden. Das Durchschnittsalter zwischen 50 und 70 Jahren ist dann doch wohl eher nicht so meins.
Sei es drum, ich habe der Geschichte eine Chance gegeben und habe auch wirklich versucht mich darauf einzulassen. Ja ich habe sogar versucht mich in eine ältere Dame zu versetzen die dieses Werk liest. Nichts von alldem hat etwas gebracht. Ich war recht schnell gelangweilt, denn so wirklich passiert ist nicht viel und mich konnten die drei Frauen leider auch nicht begeistern. Das war in etwa so als würde ich die Geschichte meiner Oma lesen, meiner verrückten Oma. Ich konnte der ganzen Sache irgendwie keinen Glauben schenken.
Und dann begann auch schon das größte Elend - der Sex. Ich hatte teilweise das Gefühl ich lese einen Erotikroman und das auch noch in der völlig falschen Altersklasse. Versteht mich nicht falsch, ich habe überhaupt nichts gegen ältere Menschen, im Gegenteil, die meisten Omis finde ich super süß! Aber ich möchte mir einfach nicht vorstellen, das andere Menschen in diesem Alter ein Liebesleben besitzen, das passt für mich nicht zum Oma und Opa Bild :D
Doch mit einfach nur Sex war das Ganze ja nicht getan, nein, die Handlungen wurden bis ins kleinste Detail beschrieben und ich muss ehrlich zugeben, ich hab mich mehr als einmal geschüttelt...
DAS hatte ich wirklich nicht erwartet und wollte ich auch nicht lesen! Für Frauen und Männer in diesem Alter mag das vielleicht anregend sein,. aber für mich war es einfach nur abschreckend!
Leider gab die Geschichte für mich auch nicht viel her, klar man kann sagen sie hat von Freundschaft gehandelt, aber irgendwie war mir das alles zu wirr und am Ende ging es dann doch wieder nur um den Sex. Und das alle Charaktere am Ende noch irgendwie zusammenhängen und Mutter und Sohn oder Exfrau und Exmann waren und jeder da irgendwie jeden kannte, war mir dann doch irgendwie zu viel des Guten.
Ich glaube nicht das die Geschichte an sich schlecht geschrieben oder dargestellt ist, ich glaube nur das sie für mich, mit Mitte zwanzig einfach nicht das Richtige war! Ich hab noch so viel vor mir und möchte einfach nicht von Frauen lesen die vor ihrem Lebensabend noch mal richtig los legen wollen, ich will das alles schon vorher erlebt haben!
Alles in allem musste ich mich auf manchen Seiten wirklich quälen weiter zu lesen (wegen der ausgeschmückten Sexpraktiken), aber im gesamten bin ich doch gut durch gekommen und hatte nicht das Gefühl, das ich auf keinen Fall weiter lesen kann.Ich würde es einfach eher so ab 40+ empfehlen und Mädels in meinem Alter sollten glaube ich lieber die Finger davon lassen!
Also wurde hier eher einfach die Altersgruppe verfehlt, als das es wirklich schlecht war, deswegen begebe ich mich mit meiner Bewertung eher ins Mittelfeld, statt total schlecht zu bewerten.


Kommentare:

  1. Das klingt so ähnlich wie das Buch was ich von der Autorin gelesen habe. Ich glaube Sommerfreundinnen. Allerdings war das von den Personen her anders. Aber ich kann mich dran erinnern das es da auch ein wenig zur Sache ging ;-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich mochte SommerFreundinnen ja echt gern :-)

      Löschen
    2. Also ich fand das Hier schon so schlecht, das ich den ersten gar nicht erst lesen will :D

      Löschen